Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pepsi kämpft mit Dollar-Stärke
Wirtschaft 11.02.2015 Aus unserem online-Archiv
Geringerer Nettogewinn

Pepsi kämpft mit Dollar-Stärke

Während Pepsi weltweit insgesamt etwas mehr Getränke und Snacks verkaufte, ging der Absatz von zuckerlastiger Brause auf dem wichtigen US-Heimatmarkt zurück.
Geringerer Nettogewinn

Pepsi kämpft mit Dollar-Stärke

Während Pepsi weltweit insgesamt etwas mehr Getränke und Snacks verkaufte, ging der Absatz von zuckerlastiger Brause auf dem wichtigen US-Heimatmarkt zurück.
Foto: Reuters
Wirtschaft 11.02.2015 Aus unserem online-Archiv
Geringerer Nettogewinn

Pepsi kämpft mit Dollar-Stärke

Der starke US-Dollar und die sinkende Nachfrage der Amerikaner nach Softdrinks machen Pepsi zu schaffen. Im vierten Quartal 2014 ging der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahr um ein Viertel auf 1,3 Milliarden Dollar (1,1 Mrd Euro) zurück.

(dpa) - Der starke US-Dollar und die sinkende Nachfrage der Amerikaner nach Softdrinks machen Pepsi zu schaffen. Im vierten Quartal 2014 ging der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahr um ein Viertel auf 1,3 Milliarden Dollar (1,1 Mrd Euro) zurück, wie der Getränkeriese am Mittwoch in Purchase (Bundesstaat New York) mitteilte. Der Umsatz sank um ein Prozent auf 19,9 Milliarden Dollar.

Quartalszahlen besser als erwartet

Während Pepsi weltweit insgesamt etwas mehr Getränke und Snacks verkaufte, ging der Absatz von zuckerlastiger Brause auf dem wichtigen US-Heimatmarkt zurück. Die Geschäfte wurden zusätzlich durch ungünstige Wechselkurseffekte erschwert. Weil der Konzern viel im Ausland verkauft, belastete der starke Dollar. Vor allem der Währungsverfall in Russland oder Venezuela bereitete Probleme. Die Quartalszahlen fielen aber besser aus als von Analysten erwartet.

Rivale Coca-Cola mit Gewinneinbußen

Beim Rivalen Coca-Cola liefen die Geschäfte zuletzt ebenfalls schleppend. Der US-Getränkeriese konnte auf seinem Sparkurs jedoch erste Erfolge verbuchen, wie der bereits am Dienstag vorgestellte Finanzbericht des Unternehmens zeigte. Zwar sackte der Gewinn im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um mehr als die Hälfte auf 770 Millionen Dollar (683 Mio Euro) ab. Doch bereinigt um Kosten etwa für den Konzernumbau lag er über den Erwartungen von Experten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hohe Sonderkosten haben den Gewinn des US-Getränkeriesen Coca-Cola im zweiten Quartal einbrechen lassen. Der Überschuss schrumpfte um 60 Prozent.
(FILES) This file photo taken on February 9, 2017 shows pallets of Coke-Cola cans waiting to the filled at a Coco-Cola bottling plant  in Salt Lake City, Utah. 
Coca-Cola saw profits drop sharply due to sales of bottling facilities as it moved to expand offerings of low-sugar and non-carbonated beverages amid flagging demand for sweet sodas, the company said on July 26, 2017. Net income for the US soft drinks giant plunged 60 percent in the second quarter to $1.4 billion, while revenues fell 16 percent to $9.7 billion. Both were hit by the company's move to offload bottling assets in North America. / AFP PHOTO / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / GEORGE FREY