Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Für Luxemburg steht bei der Steuerpolitik viel auf dem Spiel
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 20.05.2021
Exklusiv für Abonnenten

Für Luxemburg steht bei der Steuerpolitik viel auf dem Spiel

EU-Steuerkommissar Paolo Gentiloni sieht die Zeit gekommen für eine EU-weite Harmonisierung der Unternehmensbesteuerung.

Für Luxemburg steht bei der Steuerpolitik viel auf dem Spiel

EU-Steuerkommissar Paolo Gentiloni sieht die Zeit gekommen für eine EU-weite Harmonisierung der Unternehmensbesteuerung.
Foto: dpa
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 20.05.2021
Exklusiv für Abonnenten

Für Luxemburg steht bei der Steuerpolitik viel auf dem Spiel

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Es gibt viele Anzeichen dafür, dass Luxemburg weiterhin einer der zentralen Knotenpunkte im internationalen System der Steuervermeidung ist.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Für Luxemburg steht bei der Steuerpolitik viel auf dem Spiel“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Für Luxemburg steht bei der Steuerpolitik viel auf dem Spiel“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Nachbarländer senken ihre Steuern und machen so Luxemburg auf eigenem Terrain Konkurrenz. Statt auf die Wünsche des Finanzplatzes einzugehen, sollten die Parteien eine mutige Debatte über das Luxemburger Geschäftsmodell führen.
"Luxembourg Leaks"
Der luxemburgische Finanzplatz steht im Zentrum einer weltweiten Recherche von 80 Journalisten. Geheimdokumenten zufolge sollen internationale Großkonzerne ihre Steuerlast mit Hilfe Luxemburger Behörden drastisch gedrückt haben.
Geballte Ministerkraft: Bettel, Gramegna, Schneider, Braz.