Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Freeport-Präsident in Polizeigewahrsam
Wirtschaft 13.05.2015 Aus unserem online-Archiv
Luxemburgische Freihandelszone

Freeport-Präsident in Polizeigewahrsam

Der Freeport wurde im September 2014 eröffnet. Dort können Wertgegenstände - wie kostbare Weine und Bilder - sicher gelagert werden.
Luxemburgische Freihandelszone

Freeport-Präsident in Polizeigewahrsam

Der Freeport wurde im September 2014 eröffnet. Dort können Wertgegenstände - wie kostbare Weine und Bilder - sicher gelagert werden.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 13.05.2015 Aus unserem online-Archiv
Luxemburgische Freihandelszone

Freeport-Präsident in Polizeigewahrsam

Der Präsident des Freeport-Verwaltungsrats, Olivier Thomas, wurde am Montag festgenommen. Hintergrund sind Gemälde von Picasso, die die Stieftochter des Malers vermisst.

(afp/ks) - Olivier Thomas, Verwaltungsratspräsident der luxemburgischen Freihandelszone Freeport, ist am Montag in Paris festgenommen worden. Nach Angaben der französischen Agentur afp befand er sich am Mittwochmorgen noch in Polizeigewahrsam. 

Hintergrund sind angeblich gestohlene Bilder des Malers Pablo Picasso. Dessen Stieftochter Catherine Hutin-Blay soll bemerkt haben, dass einige ihrer Gemälde auf dem Markt auftauchten – Bilder, die sie Kunstberater Olivier Thomas zum Transport und zur Lagerung anvertraut habe.

Olivier Thomas hatte erst Ende April den Posten als Freeport-Verwaltungsratspräsident von Yves Bouvier übernommen. In der Schweiz war nach Betrugsvorwürfen des russischen Oligarchen Dmitri Rybolowlew Anklage gegen den Kunsthändler und Initiator des luxemburgischen Freeports Bouvier erhoben worden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Diebstahlverdacht von Picasso-Gemälden
Olivier Thomas, Verwaltungsratspräsident der luxemburgischen Freihandelszone Freeport, der am Montag in Paris festgenommen wurde, ist wieder frei. Anzeige war gegen ihn wegen Diebstahlverdacht erstellt worden.
17.09.14 Inauguration Freeport,Olivier Thomas et Yves Bouvier, Foto:Gerry Huberty
ARD-Reportage über Zollfreigebiete
In der ARD-Sendung "Titel Thesen Temperamente" ging es am Sonntagabend um Freeports als steuerfreie Luxusoasen für Kunstschätze. Außerdem wurden die Zollfreigebiete als mögliche Horte für Geldwäsche und Raubkunst stigmatisiert.
Der Freeport neben dem Cargo-Center wurde 2014 offiziell eingeweiht.
Le promoteur du Freeport contre-attaque
Mis en examen pour "escroqueries" et "complicité de blanchiment" à l'encontre de Dmitry Rybolovlev, le marchand d'art suisse prépare sa défense. Dans une interview accordée au journal suisse le Temps, Yves Bouvier affirme être "tombé dans un guet-apens".
Yves Bouvier: "Je me suis rapidement dit que ce qu'il cherchait, c'était de me mettre au goulag et de me faire mariner, m'intimider pour me faire renoncer à mes prétentions" (Photo: Serge Waldbillig)
Freeport-Initiator unter Beschuss
Gegen den Schweizer Kunsthändler und Initiator des Luxemburger Freeport am Findel, Yves Bouvier, ist nach Betrugsvorwürfen nun Anklage erhoben worden.
Beim Spatenstich des "Luxembourg Freeport" 2012: Yves Bouvier