Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frau stirbt nach Unfall mit selbstfahrendem Auto von Uber
Uber ist eines von mehreren Dutzend Unternehmen, die eigene Systeme für autonom fahrende Autos entwickeln und auf öffentlichen Straßen in den USA testen.

Frau stirbt nach Unfall mit selbstfahrendem Auto von Uber

Foto: AFP
Uber ist eines von mehreren Dutzend Unternehmen, die eigene Systeme für autonom fahrende Autos entwickeln und auf öffentlichen Straßen in den USA testen.
Wirtschaft 19.03.2018

Frau stirbt nach Unfall mit selbstfahrendem Auto von Uber

Selbstfahrende Autos sollen den Verkehr sicher machen, doch in der Branche wurde - meist hinter vorgehaltener Hand - auch darüber gesprochen, dass irgendwann ein Mensch bei einem Unfall mit einem Roboterwagen sterben würde. Das ist jetzt passiert.

(dpa) - Erstmals ist ein Mensch bei einem Unfall mit einem selbstfahrenden Autos ums Leben gekommen. Ein Roboterwagen des Fahrdienst-Vermittlers Uber erfasste eine Frau, die die Fahrbahn überquerte. Das Fahrzeug sei in der Stadt Tempe im US-Staat Arizona autonom mit einem Sicherheitsfahrer am Steuer unterwegs gewesen, berichteten der Sender ABC und die „New York Times“ am Montag unter Berufung auf die Polizei. Die Fußgängerin sei an ihren Verletzungen gestorben.

Zum näheren Ablauf des Unfalls gab es zunächst keine Angaben ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unfallermittlung: Teslas Autopilot ermöglichte Unfall
Die Analyse amerikanischer Spitzenermittler zum tödlichen Tesla-Crash im Mai 2016 enthält auch harsche Kritik am Elektroauto-Hersteller: Sein Autopilot-Assistent habe zugelassen, dass der Fahrer sich für längere Zeit ablenkte.
Tesla warnt explizit davor, das Steuer längere Zeit aus den Händen zu geben.