Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Foyer baut Geschäft massiv aus
Wirtschaft 5 Min. 04.05.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Foyer baut Geschäft massiv aus

Nach über zwei Jahren Bauzeit wurde die Erweiterung des Foyer-Firmensitzes in der Rue Léon Laval in Leudelingen fertiggestellt. Die verfügbare
Bürofläche wurde dabei mehr als verdoppelt und liegt bei rund 21.000 Quadratmetern.

Foyer baut Geschäft massiv aus

Nach über zwei Jahren Bauzeit wurde die Erweiterung des Foyer-Firmensitzes in der Rue Léon Laval in Leudelingen fertiggestellt. Die verfügbare
Bürofläche wurde dabei mehr als verdoppelt und liegt bei rund 21.000 Quadratmetern.
Foto: Alain Piron
Wirtschaft 5 Min. 04.05.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Foyer baut Geschäft massiv aus

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Die Foyer-Gruppe hat sich am Firmensitz in Leudelingen deutlich vergrößert. Erheblich gewachsen sind auch die Umsätze der Gruppe. Künftig will Foyer der Innovation absolute Priorität einräumen. Am Freitag wurden zwei Apps vorgestellt.

Foyer konnte den Gesamtumsatz im vergangenen Geschäftsjahr von 1,48 auf 2,14 Milliarden Euro deutlich ausbauen. Das geht aus den am Freitag am Firmensitz in Leudelingen vorgelegten Geschäftsdaten hervor. Das Versicherungsgeschäft auf dem Heimatmarkt in Luxemburg macht beim Umsatz ungefähr ein Drittel aus. 2016 waren dies 527,4 Millionen Euro (36 Prozent), 2017 hingegen 620,7 Millionen Euro (29 Prozent).

Den größten Anteil des Umsatzzuwachses steuerten 2017 die Lebensversicherungen im Rahmen des freien Dienstleistungsverkehrs mit allein 1,50 Milliarden Euro bei ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Christian Strasser ist neuer ACA-Präsident
Der Verband der luxemburgischen Versicherer- und Rückversicherer (ACA) hat am Donnerstag auf seiner Generalversammlung für eine Dauer von zwei Jahren einen neuen Verwaltungsrat gewählt.
Private Equity: Investieren in die Zukunft
In der vergangenen Woche hat „Spire“, ein Technologie-Unternehmen der Weltraum-Industrie mit Sitz in San Francisco, angekündigt, dass es an einer Fundraising-Runde in Höhe von 59 Millionen Euro arbeitet.
Photo F. Tesch
FinTech: Le LHoFT accueille déjà une star
Le Luxembourg House of FinTech a ouvert ses portes lundi soir en présence du ministre des Finances, Pierre Gramegna. Parmi ses quatre premiers occupants, la Britannique Humaniq pourrait valoir un joli coup de pub à ce lieu d'échanges tourné vers l'avenir de la finance.
24.04.2017 Luxembourg, Kirchberg, LHoFT, house of entrepreneurship, Nasir Zubairi, Pierre Gramegna et Carlo Thelen  photo Anouk Antony