Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FNR-Chef Marc Schiltz: "Paradigmenwechsel in der Wissenschaft"
Wirtschaft 6 Min. 26.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

FNR-Chef Marc Schiltz: "Paradigmenwechsel in der Wissenschaft"

FNR-Geschäftsführer Marc Schiltz fordert, dass wissenschaftliche Veröffentlichungen frei zugänglich sind.

FNR-Chef Marc Schiltz: "Paradigmenwechsel in der Wissenschaft"

FNR-Geschäftsführer Marc Schiltz fordert, dass wissenschaftliche Veröffentlichungen frei zugänglich sind.
Foto: Lex Kleren
Wirtschaft 6 Min. 26.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

FNR-Chef Marc Schiltz: "Paradigmenwechsel in der Wissenschaft"

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Die digitale Transformation erreicht auch die Wissenschaft. Der Generalsekretär des Nationalen Forschungsfonds über den Forschungsstandort Luxemburg.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „FNR-Chef Marc Schiltz: "Paradigmenwechsel in der Wissenschaft"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „FNR-Chef Marc Schiltz: "Paradigmenwechsel in der Wissenschaft"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Führender Wissenschaftler in ‘Digital History’-Software und Infrastruktur tritt dem neuen Zentrum für zeitgenössische und digitale Geschichte bei. Professor Sean Takats erhält den begehrten PEARL-Lehrstuhl des Fonds national de la Recherche.
Einweihung Institut für Zeitgenössische Geschichte, mit Andreas Fickers, Foto Lex Kleren
"Fonds national de la recherche" zieht Bilanz
2016 war ein erfolgreiches Jahr für den nationalen Forschungsfonds. Zu den Highlights zählen die Entwicklung eines preisgekrönten sozialen Roboters, das Projekt "Politics meets Research" und die ehrenvolle Auszeichnung eines Luxemburger Forschers.
Ein Luxemburger Forscher hat ein Unternehmen gegründet, das soziale Roboter entwickelt. Sie können als Lernunterstützung z.B. bei autistischen Kindern eingesetzt werden.