Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flughafen Heathrow führt Passagier-Limit für Sommer ein
Wirtschaft 12.07.2022 Aus unserem online-Archiv
Personalengpass

Flughafen Heathrow führt Passagier-Limit für Sommer ein

Am Londoner Flughafen Heathrow wie an anderen europäischen Flughäfen übersteigt das Flugaufkommen deutlich die Personal-Kapazitäten.
Personalengpass

Flughafen Heathrow führt Passagier-Limit für Sommer ein

Am Londoner Flughafen Heathrow wie an anderen europäischen Flughäfen übersteigt das Flugaufkommen deutlich die Personal-Kapazitäten.
Foto: AFP
Wirtschaft 12.07.2022 Aus unserem online-Archiv
Personalengpass

Flughafen Heathrow führt Passagier-Limit für Sommer ein

Ab sofort gilt eine Obergrenze von 100.000 abfliegender Passagiere am Tag am größten britischen Airport.

(dpa) – Der Londoner Flughafen Heathrow hat ein Limit für die Zahl abreisender Passagiere für die Sommermonate eingeführt. Wie Geschäftsführer John Holland-Kaye am Dienstag in einem offenen Brief mitteilte, soll ab sofort bis zum 11. September eine Obergrenze von 100.000 Passagieren am Tag gelten. Fluggesellschaften rief er auf, den Ticket-Verkauf für diesen Zeitraum einzustellen.

Es gebe einige entscheidende Funktionen am Flughafen, bei denen nicht ausreichend Mitarbeiter zur Verfügung stünden, insbesondere bei der Bodenabfertigung, begründete Holland-Kaye den Schritt. Es fehle den entsprechenden Unternehmen beispielsweise an Mitarbeitern am Check-in oder bei der Gepäckabfertigung.

Wartezeiten, Verspätungen, verloren gegangenes Gepäck

„Mit regelmäßig mehr als 100.000 Passagieren am Tag bei den Abflügen haben wir Phasen gehabt, in denen der Service unter ein akzeptables Niveau gerutscht ist“, schrieb der Heathrow-Chef. Dazu gehörten lange Wartezeiten, Verspätungen für hilfsbedürftige Passagiere, verloren gegangenes Gepäck, Verspätungen und Flugstreichungen in letzter Sekunde.


23.06.2022, Bayern, München: Ein Airbus A350 der Lufthansa wird am Flughafen München über das Rollfeld gezogen. In München fand ein Kongress zum Thema "Synthetisches Kerosin und Zukunft Luftfahrt" statt. Bis 2026 müssen in Deutschland mindestens 0,5 Prozent der Flugkraftstoffe aus synthetischem Kerosin bestehen. Foto: Sven Hoppe/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Personalmangel sorgt für Chaos an Flughäfen
Die Reiselust der Menschen ist groß, doch Airlines und Flughäfen fehlt Personal. Hinzu kommen Streiks und wieder mehr Corona-Krankmeldungen.

An britischen Flughäfen kommt es seit Wochen zu erheblichen Problemen. Grund ist meistens ein Mangel an Personal - wegen der Corona-Pandemie waren Beschäftigte entlassen worden, nun fehlen etliche Stellen. Außerdem fallen Mitarbeiter immer wieder kurzfristig wegen Infektionen aus. Hinzu kommen technische Probleme. Erst am Montag hatte der Flughafen Heathrow Airlines angewiesen, wegen Überlastung Dutzende Flüge zu streichen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wegen einer nicht explodierten Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Sonntag der Flughafen London-City geschlossen und alle Flüge gestrichen. Die Bombe war in der Themse gefunden worden. Luxair-Flüge steuern einen anderen Londoner Flughafen an.
(FILES) In this file photo taken on October 27, 2017 British Airways planes taxi on the runway at London City airport with the financial towers and office buildings of the City of London in the background.
London City Airport was closed on February 12, 2018 as military experts worked to remove a World War II bomb found in the neighbouring dock. The unexploded ordnance was discovered in King George V Dock, during planned works near the runway of London's most central airport.

 / AFP PHOTO / Daniel LEAL-OLIVAS