Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flottenerneuerung: Luxair erwartet ihre zehnte Bombardier
Wirtschaft 21.09.2016

Flottenerneuerung: Luxair erwartet ihre zehnte Bombardier

Der Listenpreis einer Bombardier Q400 liegt bei knapp 32 Millionen US-Dollar.

Flottenerneuerung: Luxair erwartet ihre zehnte Bombardier

Der Listenpreis einer Bombardier Q400 liegt bei knapp 32 Millionen US-Dollar.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 21.09.2016

Flottenerneuerung: Luxair erwartet ihre zehnte Bombardier

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Am kommenden Samstag wird die insgesamt zehnte Bombardier Q400 der Luxair auf dem Findel erwartet. Wie ein Sprecher bestätigte, befindet sich die LX-LQI derzeit in Toronto kurz vor der Auslieferung.

(aa) - Anfang letzten Jahres gab der Verwaltungsrat der Luxair grünes Licht für den Kauf drei weiterer Turboprop-Maschinen des Typs Bombardier Q400. Sieben Bombardier waren zu diesem Zeitpunkt bereits im Einsatz. Mit Eintreffen der neuen Flugzeuge sollten im Gegenzug die vorhandenen Embraer ERJ-145 Regionaljets abgestoßen werden.

Im Februar 2015 sagte Luxair-CEO Adrien Ney dem "Luxemburger Wort", die Q400 passten ideal zu einer regionalen Fluggesellschaft und dank günstigerer Kosten pro Sitz sehr gut zur Preispolitik der Luxair. Die Turboprop-Maschinen verbrauchten im Vergleich zu Jets wie den Embraer weniger Kerosin, seien günstiger in der Wartung und böten mehr Passagieren Platz. Der Preis einer neuen Bombardier Q400 bewegt sich in der Größenordnung  von 32 Millionen US-Dollar.

Von Kanada über Island nach Luxemburg

Am kommenden Samstag wird nun die insgesamt zehnte Bombardier Q400 der Luxair auf dem Findel erwartet. Wie ein Sprecher bestätigte, befindet sich die LX-LQI derzeit in Toronto kurz vor der Auslieferung. Sie soll dann über Island nach Luxemburg fliegen und zum Wochenende hier eintreffen. 

Der Website Planespotters.net zufolge flog die LX-LQI zunächst unter der Test-Registrierung C-FOSX. Unter dieser Kennung wurden zwischen dem 14. und 20. September diverse Flüge durchgeführt, die unter Flightradar24.com gelistet sind. 

Die Embraer ERJ-145 (vorne im Bild) wird Ende Oktober bei der Luxair ausgemustert.
Die Embraer ERJ-145 (vorne im Bild) wird Ende Oktober bei der Luxair ausgemustert.
Foto: Pierre Matgé

Nach dem Neuzugang umfasst die Flotte der Luxair künftig vier Boeing 737-800, zwei Boeing 737-700, zehn Bombardier Q400 und keine Embaer ERJ-145 mehr. D. h. streng genommen hat die Luxair wohl noch zwei Embraer, wovon eine jedoch schon nicht mehr im Einsatz ist.

Die letzte noch im Einsatz befindliche ERJ-145 der Luxair wird Ende Oktober 2016 zu ihrem letzten kommerziellen Flug starten. Dann werden beide Embraer verkauft.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.