Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Firmen betrügen beim Kurzarbeitergeld
Wirtschaft 02.04.2021

Firmen betrügen beim Kurzarbeitergeld

Genaue Zahlen, wie viel Geld bisher veruntreut wurde, nennt das Justizministerium nicht.

Firmen betrügen beim Kurzarbeitergeld

Genaue Zahlen, wie viel Geld bisher veruntreut wurde, nennt das Justizministerium nicht.
Foto: dpa
Wirtschaft 02.04.2021

Firmen betrügen beim Kurzarbeitergeld

Unternehmen beantragen Kurzarbeit für ihre Mitarbeiter und lassen diese dann doch arbeiten. 2020 gab es 49 Verdachtsfälle.

(mab) - Offenbar gab es Betrugsfälle bei Beziehern von Kurzarbeitergeld. Darauf weist eine Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der CSV-Abgeordneten Laurent Mosar und Marc Spautz hin. 


Der nationale Finanzrat hat den Staatshaushalt 2020 und die mehrjährige Finanzplanung untersucht und Empfehlungen gemacht.
Staatshaushalt mit vielen Unbekannten
Der nationale Finanzrat hat am Montag vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise verschiedene Szenarien für die kommenden Jahre erarbeitet. Bedenken bestehen über die mittelfristigen Haushaltsziele.

Im Oktober 2020 habe es noch geheißen, bei Kurzarbeitergeld, das fälschlicherweise ausgezahlt worden sei, habe es sich um administrative Probleme gehandelt. Nun werde von Firmen berichtet, die Kurzarbeitergeld beantragen und ihre Mitarbeiter dann doch zur Arbeit schicken, so Spautz und Mosar. Ähnliche Fälle wurden bereits im Ausland gemeldet.

Justizministerium bestätigt Verdachtsfälle

Justizministerin Sam Tanson (Déi Gréng), Arbeitsminister Dan Kersch (LSAP) und Finanzminister Pierre Gramegna (DP) bestätigen in ihrer gemeinsamen Antwort, dass Klagen bei der Staatsanwaltschaft eingegangen seien - darunter drei Fälle in Zusammenhang mit Betrug beim Kurzarbeitergeld. 

2020 sind 49 Klagen aufgrund eines Verdachts auf Missbrauch bei der Inspection du travail et des mines (ITM) eingegangen. Daraufhin wurden 25 Kontrollen von der ITM und der Adem durchgeführt und weitere 24 von ITM allein. In zwei Fällen wurde Betrug gemeldet. 

2021 gab es bisher neun solcher Klagen und neun Kontrollen. Genaue Zahlen dazu, wie hoch der Betrag ist, um den der Staat betrogen wurde, habe das Justizministerium nicht.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.