Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Finanzbranche: Das Filialsterben wird weitergehen
Wirtschaft 3 Min. 13.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Finanzbranche: Das Filialsterben wird weitergehen

Die Sparkassenfiliale in Hosingen ist eine der 11 Niederlassungen, die geschlossen werden wird.

Finanzbranche: Das Filialsterben wird weitergehen

Die Sparkassenfiliale in Hosingen ist eine der 11 Niederlassungen, die geschlossen werden wird.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 3 Min. 13.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Finanzbranche: Das Filialsterben wird weitergehen

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Die Zeiten von dichten Filialnetzen der Banken sind wohl endgültig vorbei. Die Banken kämpfen mit hohen Kosten, niedrigen Zinsen und der Konkurrenz aus dem Internet.

Für Beobachter der Finanzbranche kam die Nachricht von der Schließung der elf Spuerkeess-Filialen kaum überraschend. Die Entwicklung ist in den Nachbarländern schon seit Jahren zu beobachten. 

So hat sich die Zahl der Zweigstellen in Deutschland nach Angaben der Bundesbank seit 1995 mehr als halbiert ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Spuerkeess: Debatte als böse Vorahnung
Nur einen Tag nachdem sich die Abgeordneten im Parlament für das Beibehalten von öffentlichen Dienstleistungen im ländlichen Raum ausgesprochen haben, kündigt die Sparkasse die Schließung von elf Filialen an.
Wormeldingen Sparkasse
Kommentar: Meng Agence
Die Spuerkeess dünnt ihr Filialnetz aus: Bridel, Colmar-Berg, Esch-Lallange, Hosingen, Larochette, Pommerloch, Réiserbann, Wasserbillig, Rumelange sowie Belle Etoile in Bartringen werden geschlossen.
Schliessung von Sparkassenfilialen,BCEE,hier:Belair,av. du X Septembre.Foto:Gerry Huberty
Das Eigenheim als Schuldenfalle
Im November hat das Parlament ein umstrittenes Gesetz verabschiedet, das das Finanzsystem vor privater Überschuldung schützen soll. Das Gesetz könnte bald greifen.
Die Baufinanzierung beziehungsweise die Anschaffung eines Eigenheims kann schnell zur Schuldenfalle werden.
Wird meine Bank verschwinden? (2/5) : Bankschalter werden progressiv abgeschafft
Die Nachfrage nach online und mobile Banking steigt konstant. Die luxemburgischen Banken sehen diese Digitalisierung als Chance. Unweigerlich führt sie aber auch dazu, dass die Filialen weniger besucht werden, und besonders der Erhalt der Bankschalter, an dem Einzahlungen oder Abhebungen getätigt werden, sich als zu kostspielig erweist. Deshalb sollen die Bankschalter in einigen Banken ganz abgeschafft werden.
Lediglich ein Drittel der Bankagenturen sollen in zehn Jahren noch in der Form bestehen, wie wir sie heute kennen, so die Einschätzung der Raiffeisen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.