Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fedil: Industrie ist Teil der Lösung in der Klimafrage
Wirtschaft 7 Min. 22.01.2020
Exklusiv für Abonnenten

Fedil: Industrie ist Teil der Lösung in der Klimafrage

Michèle Detaille ist die erste Frau auf dem Präsidentenposten der Fedil und gleichzeitig, als Belgierin, die erste nicht-luxemburgische Präsidentin. Sie leitet die auf Verpackung, Industrielogistik und Handhabung spezialisierte Industriegruppe Alipa in Wiltz.

Fedil: Industrie ist Teil der Lösung in der Klimafrage

Michèle Detaille ist die erste Frau auf dem Präsidentenposten der Fedil und gleichzeitig, als Belgierin, die erste nicht-luxemburgische Präsidentin. Sie leitet die auf Verpackung, Industrielogistik und Handhabung spezialisierte Industriegruppe Alipa in Wiltz.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 7 Min. 22.01.2020
Exklusiv für Abonnenten

Fedil: Industrie ist Teil der Lösung in der Klimafrage

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Präsidentin Michèle Detaille befürchtet, dass allzu strenge Klimaregeln die Industrie zum Abwandern aus Luxemburg und aus der EU bewegen könnten.

Man kann vom Klimaschutz überzeugt sein, und trotzdem den „Green Deal“ mit großer Skepsis sehen. Für Michèle Detaille ist auch der Luxemburger Klimaplan eine Art Mogelpackung. Akzisenerhöhung beim Diesel und strengere Auflagen verlagern das Problem über die Grenzen des Landes, für die Umwelt ändert sich nichts. Beim Neujahrsempfang am heutigen Mittwoch will die Präsidentin der Industriellenvereinigung Fedil Tacheles reden. Zuvor sprach sie mit dem „Luxemburger Wort“.

Michèle Detaille, wie steht die Fedil zum Klimaplan der Regierung? ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

«Il n'y a pas de raison de supprimer le congé collectif»
A compter de ce vendredi 26 juillet, près de 98% des salariés du BTP bénéficieront de trois semaines de vacances. Pour le Groupement des Entrepreneurs du Bâtiment et des Travaux Publics, la mesure s'avère aussi bonne pour les personnels que les entreprises.
Ambitionen und Realität
Wir sind ein Land des „laissez-faire“, wo man weder Klimasündern, noch Spekulanten mit nervigen Regularien und Mehrkosten auf die Füße treten will ...
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.