Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fast die Hälfte aller Beschäftigten sind Grenzgänger
Wirtschaft 19.11.2018

Fast die Hälfte aller Beschäftigten sind Grenzgänger

Sowohl Grenzgänger als auch Einheimische müssen sich beim morgendlichen Weg zur Arbeit oftmals in Geduld üben.

Fast die Hälfte aller Beschäftigten sind Grenzgänger

Sowohl Grenzgänger als auch Einheimische müssen sich beim morgendlichen Weg zur Arbeit oftmals in Geduld üben.
Foto: Shutterstock
Wirtschaft 19.11.2018

Fast die Hälfte aller Beschäftigten sind Grenzgänger

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
Laut einer neuen Studie machen Grenzgänger 46 Prozent der Beschäftigten in Luxemburg aus. Der Frauenanteil und das Durchschnittsalter nehmen seit 1994 konstant zu.

Der luxemburgische Arbeitsmarkt hat sich zwischen 1994 und 2018 stark verändert. Dies geht aus der neuesten Studie des LISER (Luxembourg Institute of Socio-Economic Researc) hervor. Vor allem der Anteil der Grenzgänger hat massiv zugenommen. Machten diese 1994 noch 26 Prozent der Beschäftigten aus, stellen sie im Jahr 2018 mit 46 Prozent fast die Hälfte.

Während der Anteil der in Luxemburg lebenden Luxemburger von 46 auf 27 Prozent geschrumpft ist, ist jener der in Luxemburg wohnhaften Ausländer, 28 Prozent im Jahr 1994 und 27 Prozent im Jahr 2018, stabil geblieben. Seit 2008 sind bei den Zahlen keine großen Veränderungen zu beobachten.

Der Anteil der Frauen hat in demselben Zeitraum leicht zugenommen. Waren 1994 noch 36 Prozent aller Arbeitnehmer weiblichen Geschlechts, macht ihr Anteil im Jahr 2018 40 Prozent aus. Auf 149 Männer kommen demnach 100 Frauen.


Im letzten Quartal gab es den höchsten Anstieg der Erwerbstätigen seit mehr als zehn Jahren.
Boom am Arbeitsmarkt
Die Zahl der Erwerbstätigen steigt so stark wie selten zuvor. Das liegt am ICT- und Finanzdienstleistungssektor und vor allem an Zuwanderung sowie Grenzgängern.

Wie in den meisten europäischen Staaten werden die Beschäftigten auch im Großherzogtum immer älter. Im Schnitt ist ein Arbeitnehmer 41 Jahre alt. Während die in Luxemburg ansässigen Ausländer und Grenzgänger diesen Trend zwischen 1994 und 2003 noch verlangsamten, hat sich deren Durchschnittsalter in den vergangenen 15 Jahren dem der luxemburgischen Arbeitnehmer angeglichen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Finanz- und Bankensektor: Mühsame Suche nach Talenten
Dynamisch, attraktiv und wachsend – der Finanzplatz Luxemburg ist weltweit bekannt. Dennoch wird im Finanz- und Bankensektor händeringend nach gut ausgebildeten Mitarbeitern gesucht. Wer mit welchen Kompetenzen gesucht wird, weiß die Luxemburger Bankenvereinigung.
Beschäftigung steigt weiter
Die Wirtschafts-Ampeln scheinen in Luxemburg weiter auf grün geschaltet zu sein: Im 12-Monats-Vergleich stieg die Beschäftigung um 3,8 Prozent.
economy