Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Familienbetrieb Decker-Ries: Die fünfte Generation

Familienbetrieb Decker-Ries: Die fünfte Generation

Familienbetrieb Decker-Ries: Die fünfte Generation

Familienbetrieb Decker-Ries: Die fünfte Generation


von Marco MENG/ 01.08.2020

Die fünfte Generation: die Brüder Laurent und Christophe Decker (v.l.). Der eine studierte Betriebswirtschaft, der andere Wirtschaftsingenieurwesen.Fotos: Guy Jallay
Exklusiv für Abonnenten

121 Jahre besteht der Familienbetrieb Decker-Ries: Mit Kohlehandel fing es einst an; heute verkauft und installiert das Unternehmen Zehntausende Produkte.

„Einen Ries gibt es im Unternehmen nicht“, erklärt Laurent Decker. „Der Name stammt von unserer Ur-Urgroßmutter Marie. Als ihr Mann François, der damals Tagelöhner war, am Bahnhof in Esch einen Kohlenhandel gründete, wurde der Firmenname Decker-Ries aus den Familiennamen der beiden Eheleute zusammengesetzt.“

Heute führen die Brüder Laurent und Christophe Decker das Familienunternehmen, das inzwischen in die Route de Belval umgezogen ist und sich enorm vergrößert hat, in fünfter Generation.

Obwohl die Brüder den Betrieb schon als kleine Kinder kennenlernten und als „Spielplatz“ nutzten – sonntags durften sie manchmal Bagger fahren – wurden sie nicht darauf getrimmt, das Unternehmen zu übernehmen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Elektromechaniker
Von Thermostatventilen bis Scheibenwischermotoren - kaum ein Auto und kaum eine Waschmaschine läuft ohne Komponenten von Cebi. Der Konzern mit Sitz in Steinsel ist seit neun Jahren ein Familienunternehmen.
Wirtschaft, Reportage Autozulieferer Cebi, Steinsel, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Faymonville bewegt etwas
Einst eine kleine Schmiede, ist das Familienunternehmen mit Hauptwerk in Lentzweiler heute Weltmarktführer im Schwerlasttransport.