Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fairer Handel: Zwischen Anspruch und Kauf
Das Fairtrade-Logo kennen weit über 90 Prozent der Menschen in Luxemburg.

Fairer Handel: Zwischen Anspruch und Kauf

Foto: Chris Karaba
Das Fairtrade-Logo kennen weit über 90 Prozent der Menschen in Luxemburg.
Wirtschaft 3 Min. 18.03.2016

Fairer Handel: Zwischen Anspruch und Kauf

Laurent SCHMIT
Jeder kennt Fairtrade-Schokolade und viele vertrauen den Produkten mit dem bunten Logo. Das Interesse am fairen Handel wächst in Luxemburg, das zeigt eine neue Ilres-Umfrage. Trotzdem bleibt ein Graben zwischen dem Kaufverhalten und dem Anspruch, faire Produkte zu unterstützen.

(las) - Neun von zehn Einwohnern in Luxemburg kennen den fairen Handel. Das sind deutlich mehr als noch 2002, wo das Konzept zwei Drittel der Befragten ein Begriff war. "Die Botschaft ist angekommen", erklärte Charles Margue von TNS Ilres, der die im Auftrag von Fairtrade Lëtzebuerg durchgeführte Online-Umfrage am Freitag vorstellte.

Zwei Drittel der 507 Befragten kaufen Fairtrade-Produkte, während drei Viertel zertifizierte Bananen, Kaffee oder Schokolade konsumieren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fairtrade-Kampagne: Wandel durch Handel
Am 18. April beginnt die Sensibilisierungskampagne von Fairtade Lëtzebuerg. Hier kann jeder mitmachen. Doch was genau ist Fairtrade und wie funktioniert das Prinzip?
Mittlerweile komme jede vierte Banane in Luxemburg aus fairem Handel.
Qualitätsschokolade: Produzieren für die Nische
Das Verarbeiten fairer Schokolade birgt Hürden auf der Suche nach dem perfekten Geschmack. Die Chocolaterie des Tricentenaire und die Bäckerei vum Séi nahmen die Herausforderung aus unterschiedlichen Motivationen an.
Qualitätsschokolade ist im Trend. Auch die Chocolaterie des Tricentenaire in Bissen setzt darauf.
Faire Schokolade: Bittersüßer Genuss
Der Schokohase ist tot, nun geht es ums Gewissen. Fair gehandelte Schokolade verspricht dem Konsumenten dieses gute Gewissen. Doch trotz 25 Jahren Präsenz in Luxemburg, bleibt die faire Variante ein Nischenprodukt. Das hat mehrere Ursachen.
Fairtrade Letzebuerg presented its balance sheet for 2014