Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Facebook-Umsatz schießt hoch
Wirtschaft 23.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Ausgaben drücken Gewinn

Facebook-Umsatz schießt hoch

Facebook-CEO Mark Zuckerberg verkündete den Aktionären einen Umsatzsprung.
Ausgaben drücken Gewinn

Facebook-Umsatz schießt hoch

Facebook-CEO Mark Zuckerberg verkündete den Aktionären einen Umsatzsprung.
REUTERS
Wirtschaft 23.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Ausgaben drücken Gewinn

Facebook-Umsatz schießt hoch

Der Umsatz von Facebook wächst weiter rasant. Im vergangenen Quartal gab es einen Sprung von mehr als 40 Prozent - an der Börse war aber noch mehr erwartet worden.

(dpa) - Das Geschäft mit Smartphone-Werbung bei Facebook boomt. Im ersten Quartal schoss der Umsatz des weltgrößten Online-Netzwerks im Jahresvergleich um 42 Prozent auf 3,54 Milliarden Dollar hoch. Allerdings lasten die hohen Ausgaben auf dem Gewinn. Mit 512 Millionen Dollar verdiente Facebook ein Fünftel weniger als vor einem Jahr. Der Konzern steckt unter anderem viel Geld in Rechenzentren. Insgesamt waren die Kosten um 83 Prozent höher als vor einem Jahr.

Die weltweite Nutzerzahl stieg auf 1,44 Milliarden im Monat, wie Facebook nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte. Das waren 13 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und allein in den vergangenen drei Monaten kamen rund 50 Millionen Nutzer hinzu. Inzwischen greifen 798 Millionen Mitglieder täglich von Smartphones und Tablets auf den Dienst zu. Fast drei Viertel der Werbeeinnahmen - 73 Prozent - wurden auf den mobilen Geräten erwirtschaftet. Facebook hatte seine Werbeangebote immer weiter ausgebaut, zuletzt unter anderem mit Videos.

Werbung ist der größte Umsatzbringer

Inzwischen würden auf der Facebook-Plattform vier Milliarden Videoclips täglich angesehen, sagte Gründer und Chef Mark Zuckerberg in einer Telefonkonferenz nach Vorlage der Zahlen. Außerdem verschickten Nutzer von Facebook-Apps 45 Milliarden Kurzmitteilungen pro Tag. Zum Konzern gehört auch der Dienst WhatsApp mit 800 Millionen Nutzern, der für viele die SMS ersetzte.

Werbung machte mit 3,32 Milliarden Dollar den Großteil des Facebook-Geschäfts aus. Es war ein Zuwachs von 46 Prozent. Ohne die negativen Währungseffekte hätte es ein Plus von 55 Prozent gegeben, rechnete Facebook vor. Für die kommenden Monate rechne man mit noch stärkeren Auswirkungen der Dollar-Stärke auf die Zahlen, sagte die für das operative Geschäft zuständige Top-Managerin Sheryl Sandberg.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Facebook nähert sich der Marke von zwei Milliarden Nutzern, die schon im laufenden Quartal geknackt werden könnte. Damit einher geht ein weiterhin rasantes Wachstum des Werbegeschäfts, das Milliarden abwirft.
Bei Facebook läuft zurzeit alles wie geschmiert.
Facebook mit starken Gewinnen
Die Werbeerlöse des bekanntesten sozialen Netzwerks stiegen im dritten Quartal um 59%. Auch die Nutzerzahlen kletterten um 16% auf 1,79 Milliarden aktive Nutzer pro Monat.
Facebook boomt - nach wie vor.
Facebook wird inzwischen im Schnitt von mehr als einer Milliarde Nutzern täglich genutzt. Die weitaus meisten von ihnen greifen von mobilen Geräten auf das weltgrößte Online-Netzwerk zu.
Facebook steigert trotz hoher Investitionen den Gewinn.