Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EZB-Direktorium: Frank Elderson löst Yves Mersch ab
Wirtschaft 14.12.2020 Aus unserem online-Archiv

EZB-Direktorium: Frank Elderson löst Yves Mersch ab

Yves Merschs Amtszeit als Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank endet am heutigen Montag.

EZB-Direktorium: Frank Elderson löst Yves Mersch ab

Yves Merschs Amtszeit als Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank endet am heutigen Montag.
Foto: LW-Archiv
Wirtschaft 14.12.2020 Aus unserem online-Archiv

EZB-Direktorium: Frank Elderson löst Yves Mersch ab

Am heutigen Montag verlässt Yves Mersch das Leitungsgremium der Europäischen Zentralbank. Damit geht der letzte EZB-Banker aus der Gründergeneration von 1998.

(Bloomberg/dpa/mbb) - Der heutige Montag markiert für die Europäische Zentralbank (EZB) die endgültige Übergabe des Staffelstabes von der Gründergeneration der Institution an die heutige Führung, wenn Yves Mersch das Direktorium verlässt.

Der 71-jährige Luxemburger ist der einzige Banker, der zu den ursprünglichen 17 EZB-Ratsmitgliedern gehört, die 1998 die Leitung des noch jungen Währungsprojektes übernahmen und bald damit begannen, die Zinssätze in der gesamten Eurozone festzulegen. Damals war Mersch gerade von einer Karriere als Beamter des Finanzministeriums zum ersten Gouverneur der Luxemburger Zentralbank aufgestiegen - eine Institution, die zeitgleich mit der Einführung der gemeinsamen Währung gegründet wurde. Nach einer Verzögerung durch die Forderungen des Europäischen Parlaments nach einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis wurde er 2012 Mitglied des EZB-Direktoriums und 2019 wurde er stellvertretender Vorsitzender des einheitlichen Aufsichtsmechanismus („Single Supervisory Mechanism“ - kurz: SSM). 


50 Jahre Werner-Plan: Blaupause für den Euro
Am 8. Oktober 1970 stellte der damalige Premierminister Pierre Werner ein Konzept für die Schaffung einer europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Viele der Elemente des "Werner-Plans" finden sich später in den Maastrichter Verträgen wieder.

Merschs 22,5-jährige Tätigkeit als EZB-Banker ist weitaus länger als die seiner Kollegen aus dem Euroraum und es könnte eine Weile dauern, bis ein anderer EZB-Banker den Rekord von Mersch in Frankfurt übertrifft. Die Amtszeit der Direktoriumsmitglieder ist auf acht Jahre begrenzt und kann nicht verlängert werden. Der dienstälteste Notenbankgouverneur ist Bundesbankpräsident Jens Weidmann, der sein Amt im Mai 2011 antrat - zwei Monate vor seinem niederländischen Kollegen Klaas Knot, gefolgt von Bank of Italy-Chef Ignazio Visco im November.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" reist der Direktor der Europäischen Zentralbank (EZB) Yves Mersch besonders oft mit Partnerin - und zwar auf Kosten der Notenbank.
Yves Mersch ist Mitglied des Direktoriums der EZB.