Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Evasion fiscale des grandes entreprises: Un air de justice fiscale
Wirtschaft 7 Min. 27.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Evasion fiscale des grandes entreprises: Un air de justice fiscale

Fini la récréation pour les multinationales?

Evasion fiscale des grandes entreprises: Un air de justice fiscale

Fini la récréation pour les multinationales?
AFP
Wirtschaft 7 Min. 27.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Evasion fiscale des grandes entreprises: Un air de justice fiscale

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Après l'échange automatique d'informations sur les tax rulings, l'exécutif européen s'apprête à présenter ce jeudi un vaste paquet de règles contre l'évasion fiscale – dont le Luxemburger Wort a obtenu copie.

Par Diego Velazquez et Pierre Sorlut

Selon l'OCDE (Organisation de coopération et de développement économiques), entre 100 et 240 milliards d'euros échappent chaque année à l'impôt, et par conséquence aux recettes de certains Etats, parce que des grandes entreprises déjouent habilement les règles en place sur la fiscalité des entreprises.

En Europe, le Parlement européen parle d'un chiffre qui oscille entre 50 et 70 milliards ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Christian Chavagneux: «On jugera dans cinq ans»
L'éditorialiste Christian Chavagneux est à la fois un des meilleurs spécialistes des paradis fiscaux et des plus critiques avec le Luxembourg. Pour la quatrième fois, il revient ce mercredi au Luxembourg pour parler d'optimisation et de justice fiscales.
Ce soir à 18h30 dans les Nouvelles rotondes, Christian Chavagneux sera le premier invité des débats de Tax Justice Lëtzebuerg, le réseau lancé il y a quinze jours et qui veut promouvoir le débat sur la justice fiscale.
Steuersenkungen für Unternehmen: Begrenzter Spielraum
Der Kampf gegen die Steuervermeidung internationaler Konzerne bringt zahlreiche neue internationale Regeln mit sich. Deren Auswirkungen und die Besonderheiten der Luxemburger Steuerlandschaft machen die kommende Steuerreform zu einem risikoreichen Unterfangen.
Finanzminister Pierre Gramegna sieht einen finanziellen Spielraum, um die Steuern für Unternehmen zu senken. Nicht alle teilen seinen Optimismus.
Steuerpolitik: Das vorläufige Ende der "Patentbox"
Die „Patentbox“ ist ein bevorzugtes Instrument der multinationalen Konzerne, um Steuern zu vermeiden. Der entsprechende Artikel im Luxemburger Steuerrecht wurde nun abgeschafft. In welcher Form es in Zukunft eine steuerliche Begünstigung von geistigem Eigentum geben wird, bleibt unklar.
Finanzminister Pierre Gramegna steht vor der Aufgabe die künftigen Steuerbegünstigungen für geistiges Eigentum sowohl mit OECD-Regeln als den Erwartungen der Wirtschaft in Einklang zu bringen.
Editorial: Quelle substance?
Dans son éditorial, Linda Cortey explique pourquoi le Luxembourg doit prendre des risques pour transformer son modèle économique.
Sinneswandel: "Wir würden uns selbst abschotten"
Finanzminister Pierre Gramegna erklärt in einem Interview, weshalb die Regierung nach monatelanger Blockade nun doch Informationen über gewährte Steuervorbescheide, sogenannte Tax Rulings, an die EU-Kommission übermittelt.
Pierre Gramegna hatte noch Anfang November in einem Interview beteuert, dass Luxemburg der EU-Kommission keine detaillierte Auskunft über die gewährten Steuerrulings geben wolle. Jetzt sieht die Lage anders aus.
#Luxleaks: Stellungnahme der Regierung: "Luxemburg hat nichts Falsches getan"
Bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz versuchte die Regierung am Donnerstagvormittag, die wachsende internationale Kritik gegen Luxemburg  zu entkräften. Die geheimen Steuerabkommen seien nicht illegal, sagte Bettel. Der Finanzausschuss wird sich am Freitag in Anwesenheit von Finanzminister Gramegna mit den Enthüllungen  befassen.
Premier und Vizepremier, Finanz- und Justizminister traten zur gemeinsamen Pressekonferenz an, nachdem die Regierung am Freitagmorgen zunächst keine Stellungnahme abgeben wollte.