Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Europas Kampf gegen Asteroiden
Wirtschaft 3 Min. 05.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Europas Kampf gegen Asteroiden

Die NASA-Raumsonde „Dart“ soll in den kleinen Asteroiden „Didymoon“ einschlagen und so seine Bahn verändern. Die europäische Raumsonde „Hera“, an der sich Luxemburg beteiligt, soll das Ergebnis untersuchen: den Einschlagskrater und die neue Flugbahn.

Europas Kampf gegen Asteroiden

Die NASA-Raumsonde „Dart“ soll in den kleinen Asteroiden „Didymoon“ einschlagen und so seine Bahn verändern. Die europäische Raumsonde „Hera“, an der sich Luxemburg beteiligt, soll das Ergebnis untersuchen: den Einschlagskrater und die neue Flugbahn.
Fotomontage: ESA
Wirtschaft 3 Min. 05.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Europas Kampf gegen Asteroiden

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Luxemburg steuert 129 Millionen Euro zum neuen Rekordbudget der Europäischen Weltraumagentur Esa bei.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Europas Kampf gegen Asteroiden“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Europas Kampf gegen Asteroiden“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Europäische Raumfahrt
Seit zwei Jahren hat Luxemburg mit der Schweiz den Vorsitz der Europäischen-Raumfahrtagentur ESA inne - und gibt die Agenda vor. Weltraumtechnik wird hierzulande immer wichtiger.
Was Satelliten in Zukunft noch alles für Techniken und Anwendungen auf der Erde ermöglichen werden, ist nicht absehbar.