Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Euro-Space-Day in Saarbrücken: „Uplink“ in die Zukunft
Daten, die zu einem Satelliten geschickt werden, nennt man „Uplink“. Daten von einem Satelliten „Downlink“.

Euro-Space-Day in Saarbrücken: „Uplink“ in die Zukunft

Foto: Shutterstock
Daten, die zu einem Satelliten geschickt werden, nennt man „Uplink“. Daten von einem Satelliten „Downlink“.
Wirtschaft 3 Min. 25.10.2014

Euro-Space-Day in Saarbrücken: „Uplink“ in die Zukunft

Der Markt für Weltraumtechnik boomt. Luxemburg profitiert sehr davon. Das Großherzogtum bietet Firmen aus dieser Branche viel. Das zieht auch Unternehmen aus dem Ausland an.

(jsf) - 200 oder 250 neue Mitarbeiter: Wie viele in den vergangenen acht Jahren neu eingestellt worden sind, kann Erik Markestein auf Anhieb gar nicht sagen. Die Botschaft hingegen ist eindeutig: Euro-Composites boomt. Und nicht nur das Luxemburger Unternehmen, sondern die ganze Branche. Das wurde auch auf dem Euro-Space-Day mit Unternehmensmesse am Mittwoch in Saarbrücken deutlich, auf der sich 28 Firmen präsentierten, die in der Weltraumtechnik tätig sind.

„Die Produktionsfläche haben wir seit 2006 verdoppelt“, sagt Markestein ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Euro-Space-Day: Werbung für den Weltraum
In Saarbrücken hatten Studenten der Großregion die Gelegenheit, dem Raumfahrer-Veteran Frank De Winne persönliche Fragen zu stellen. Astronaut Alexander Gerst schickte von der Internationalen Raumstation Grüße.
Die beiden luxemburgischen Studenten Yannick Kohl (links) und Julien Goedert mit dem Astronauten Frank De Winne.