Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EU-Steuerpläne: Der langsame Tod der Steuernischen
Die Juncker-Kommission muss sich auf starken Widerstand der Mitgliedsstaaten gefasst machen.

EU-Steuerpläne: Der langsame Tod der Steuernischen

Foto: Reuters
Die Juncker-Kommission muss sich auf starken Widerstand der Mitgliedsstaaten gefasst machen.
Wirtschaft 5 Min. 24.10.2016

EU-Steuerpläne: Der langsame Tod der Steuernischen

Laurent SCHMIT
Brüssel will gegen die Steuerschlupflöcher für große Konzerne vorgehen. Die Luxemburger Steuerlandschaft würde sich dadurch drastisch verändern. Zehn Fragen und Antworten zum Entwurf, der am Mittwoch vorgestellt wird.

Von Laurent Schmit

Was enthält der Entwurf, den die Kommission am Mittwoch vorstellt?

Bemessungsgrundlage nennt man den Teil der Gewinne, auf dem ein Unternehmen besteuert wird. Bisher haben die 28 EU-Mitgliedstaaten unterschiedliche Regeln, welche Abzüge wie etwa Zinszahlungen Unternehmen machen dürfen. Diese Unterschiede erlauben unzählige Steuertricksereien.

Laut den bereits geleakten Dokumenten schlägt die Kommission deshalb eine Harmonisierung dieser Regeln vor – die „Gemeinsame Körperschaftsteuerbemessungsgrundlage“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Haushalt 2017: Von Chancen und Risiken
Die Besteuerung der Konzerne und die Aussicht auf einen Austritt Großbritanniens aus der EU sind zwei Entwicklungen, die die Wirtschaft und damit auch die Steuereinnahmen beeinflussen werden.
Der Brexit könnte viele neue Unternehmen nach Luxemburg bringen.
Steuersenkungen für Unternehmen: Begrenzter Spielraum
Der Kampf gegen die Steuervermeidung internationaler Konzerne bringt zahlreiche neue internationale Regeln mit sich. Deren Auswirkungen und die Besonderheiten der Luxemburger Steuerlandschaft machen die kommende Steuerreform zu einem risikoreichen Unterfangen.
Finanzminister Pierre Gramegna sieht einen finanziellen Spielraum, um die Steuern für Unternehmen zu senken. Nicht alle teilen seinen Optimismus.
Dossier: Die Steuerreform
Die Reform des Steuerrechts gehört 2016 zu den Herkulesaufgaben der Regierung. Finden Sie alle aktuellen Berichte, aber auch Hintergründe und Erklärstücke in unserem Dossier.