Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EU-Kommission erwartet langsameres Wachstum für Luxemburg
Wirtschaft 13.02.2020

EU-Kommission erwartet langsameres Wachstum für Luxemburg

Die Wirtschaft in Luxemburg entwickelt sich etwas langsamer, die Prognose ist aber weiterhin gut.

EU-Kommission erwartet langsameres Wachstum für Luxemburg

Die Wirtschaft in Luxemburg entwickelt sich etwas langsamer, die Prognose ist aber weiterhin gut.
Foto: dpa
Wirtschaft 13.02.2020

EU-Kommission erwartet langsameres Wachstum für Luxemburg

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Die Europäische Kommission geht in ihrer Winterprognose davon aus, dass die luxemburgische Wirtschaft ist im Jahr 2019 um 2,7 Prozent gewachsen ist. 2018 hatte die Wachstumsrate noch 3,1 Prozent betragen.

Die Autoren der Prognose  nannten den privaten Konsum und die Nachfrage aus dem Ausland als die wichtigsten Treiber des Wachstums. 

Die Prognose geht für 2020 davon aus, dass der starke Arbeitsmarkt und die Indexsteigerung weiterhin die Binnennachfrage steigern. Allerdings rechnet die Kommission damit, dass sich das Beschäftigungswachstum in diesem Jahr, insbesondere bei der luxemburgischen Wohnbevölkerung, verlangsamt. 

Für 2020 gehen die Autoren von einem stabilen Wachstum von 2,7 Prozent aus. 2021 soll die Wirtschaft um 2,6 Prozent wachsen.

Die Inflationsrate sank 2019 auf 1,6 Prozent und dürfte bis 2020 leicht auf 1,7 Prozent und bis 2021 auf 1,9 Prozent ansteigen. Der inländische Preisdruck dürfte auch aufgrund von Lohnerhöhungen in den Jahren 2020 und 2021 steigen, rechnet die Europäische Kommission. 


Baustelle Cloch dÒr Luxemburg
Der Luxemburger Immobilienmarkt läuft heiß
Die Immobilienpreise in Luxemburg kennen nur eine Richtung: nach oben. So die Analyse der Immobiliengesellschaft Jones Lang LaSalle (JLL) für den Markt Luxemburg. Lösungen müssen gefunden werden.

Diese Effekte würden aber laut dem Bericht durch die steuerlichen Maßnahmen der letzten Zeit und die Einführung des kostenlosen öffentlichen Transports ab März 2020 zumindest teilweise ausgeglichen werden. Trotz des insgesamt positiven Ausblicks weisen die Autoren auf die weiterhin starken externen Risiken hin, denen Luxemburg ausgesetzt ist, insbesondere in Bezug auf die Entwicklung der Finanzmärkte.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Chamber: Wohlbefinden messen
In der Chamber sind sich alle Parteien einig, dass der „PIB du bien-être“ genutzt werden soll, um die Zufriedenheit in Luxemburg zu erfassen.
 In Luxemburg geht die Staatsgewalt vom Volke aus (Chambre des Députés) und dem Monarchen, der diese ausübt (Palais Grand-Ducal).
Der Luxemburger Immobilienmarkt läuft heiß
Die Immobilienpreise in Luxemburg kennen nur eine Richtung: nach oben. So die Analyse der Immobiliengesellschaft Jones Lang LaSalle (JLL) für den Markt Luxemburg. Lösungen müssen gefunden werden.
Baustelle Cloch dÒr Luxemburg
EU-Kommission steigt in die Wachstumsdebatte ein
Die Debatte um die Qualität des Wachstums in Luxemburg steht immer wieder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Nun mischt sich die EU-Kommission ein und kritisiert die Verkehrsproblematik des Landes und die hohen Preise auf dem luxemburgischen Wohnungsmarkt.
European Commissioner for Economic and Financial Affairs, Taxation and Customs Pierre Moscovici gives a press conference on the European Semester Winter Package at the EU headquarters in Brussels, on February 27, 2019. (Photo by John THYS / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.