Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EU kann laut Studie bei E-Auto-Batterien unabhängig werden
Wirtschaft 24.01.2023
Transport & Environment

EU kann laut Studie bei E-Auto-Batterien unabhängig werden

Die Hälfte der in der EU genutzten Lithium-Ionen-Akkus werden aktuell schon in Europa hergestellt.
Transport & Environment

EU kann laut Studie bei E-Auto-Batterien unabhängig werden

Die Hälfte der in der EU genutzten Lithium-Ionen-Akkus werden aktuell schon in Europa hergestellt.
Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa-t
Wirtschaft 24.01.2023
Transport & Environment

EU kann laut Studie bei E-Auto-Batterien unabhängig werden

Bis 2027 könne die Staatengemeinschaft ihre Abhängigkeit von Lithium-Ionen-Akkus chinesischer Hersteller beenden.

(dpa) – Die europäische Umweltorganisation Transport & Environment (T&E) mahnt für eine unabhängige Autobatterieproduktion in der EU eine stärkere Förderung durch Brüssel an. Bis 2027 könne die Staatengemeinschaft ihre Abhängigkeit von Lithium-Ionen-Akkus chinesischer Hersteller beenden. 

Allerdings könnten sich Hersteller wie der US-Elektropionier Tesla und das schwedische Start-up Northvolt angesichts hoher Förderungsmöglichkeiten in den Vereinigten Staaten auch noch stärker Richtung USA orientieren, wie es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Organisation heißt.

Arbeitsplätze könnten in die USA abwandern

Die Hälfte der in der EU genutzten Lithium-Ionen-Akkus werde schon jetzt auch in Europa hergestellt. „Aber der Inflation Reduction Act hat die Spielregeln geändert“, sagte T&E-Deutschlandchef Sebastian Bock mit Blick auf US-Subventionen. „In Europa müssen mehr finanzielle Mittel bereitgestellt werden oder wir riskieren, geplante Batteriefabriken und Arbeitsplätze an Amerika zu verlieren.“


Ein Großteil des deutschen Import- und Exportgeschäfts wird über den Hamburger Hafen abgewickelt.
Wenn die Weltwirtschaft auseinanderbricht
Gerade für eine kleine, offene Wirtschaft wie Luxemburg verheißt die Entwicklung zu mehr Protektionismus nichts Gutes.

Die USA haben im Inflation Reduction Act erhebliche Subventionen für E-Auto- und Batteriehersteller in Aussicht gestellt, falls diese in den USA investieren. In Europa haben Batteriehersteller wie der chinesische Branchenriese CATL, die Koreaner von Samsung SDI sowie die Schweden mit Northvolt Milliardeninvestitionen angekündigt. Autobauer wie Volkswagen, Mercedes-Benz und Stellantis investieren ebenfalls Geld in Zellwerke, andere wie BMW bestellen in großem Stil bei den Batterielieferanten.

Europäischer Förderfonds

Mit dem US-Förderpaket von Präsident Joe Biden droht sich das Kräfteverhältnis aber in Richtung USA zu verschieben. So gibt es Zweifel, ob etwa Northvolt eine Fabrik in Schleswig-Holstein noch wie ehemals geplant baut. T&E fordert einen europäischen Förderfonds, der durch die gemeinsame Ausgabe von Anleihen finanziert wird.

Über diesen sollten nur die auch vom Inflation Reduction Act subventionierten Produkte wie Elektroautos, Batterien und erneuerbare Energien eine Förderung erhalten. Die Gelder sollten nach Ansicht von T&E direkt an die Unternehmen fließen, um den langsamen Mittelabruf zu verhindern, der bei anderen Förderinstrumenten beobachtet werde.


France's President Emmanuel Macron waits for the arrival of Sweden's Prime Minister for a working lunch at the Elysee presidential palace in Paris on January 3, 2023. (Photo by Ludovic MARIN / AFP)
Macron kennt „kein Tabu" bei mehr EU-Schulden
Mit der Schaffung von Fonds soll Europa mit den USA im Wettbewerb um saubere Technologien mithalten können.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leistung, Gewicht und Preis der Batterien trüben das Bild der E-Autos. Es zeichnen sich aber gravierende Änderungen ab. Auch ein Luxemburger Unternehmen könnte profitieren.
ZWICKAU, GERMANY - FEBRUARY 25: Workers assemble the lower body that includes the battery and charging port of an ID.3 electric car on the assembly line at the Volkswagen factory on February 25, 2020 in Zwickau, Germany. Volkswagen is gradually revving up ID.3 production at the Zwickau plant from a current 110 per day to an eventual 1,500. The Zwickau plant is the first of its many factories that Volkswagen is retooling from producing combustion engine cars to only producing electric cars. Sales of the ID.3 will begin this summer.    (Photo by Sean Gallup/Getty Images)