Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Entwarnung für Luxemburg
Vor Kurzem fusionierten Tango und Telindus zu Proximus Luxembourg.

Entwarnung für Luxemburg

Foto:Gerry Huberty
Vor Kurzem fusionierten Tango und Telindus zu Proximus Luxembourg.
Wirtschaft 10.01.2019

Entwarnung für Luxemburg

Proximus strukturiert um und baut 600 Stellen ab - in Luxemburg beschäftigt der belgische Telekomkonzern etwa die gleiche Zahl an Mitarbeitern.

(MeM) - Der belgische Telekommunikationsanbieter Proximus kündigte am Donnerstag einen umfangreichen dreijährigen „Transformationsplan“ an, der den Abbau von 1 900 Arbeitsplätzen vorsieht. Im gleichen Zeitraum sollen 1 250 neue Stellen geschaffen werden. Das Unternehmen, dessen Mehrheitsaktionär der belgische Staat ist, schrieb in einer Pressemitteilung, dass er sich „von einem Telekommunikationsunternehmen zu einem digitalen Dienstleister verändern will“.

Der Stellenabbau "hat keine Auswirkungen auf die Proximus Luxembourg S.A. mit ihren Marken Tango und Telindus", erklärt eine Sprecherin gegenüber dem "Luxemburger Wort".

Zum 1. Januar 2019 fusionierten Tango und Telindus zu Proximus Luxembourg S.A. Die Aktie von Proximus war am Mittwoch an der Brüsseler Börse vom Handel ausgesetzt worden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema