Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ende mit Schrecken
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 24.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ende mit Schrecken

Eine Statue des Philosophen Sokrates vor der griechischen Zentralbank in Athen.

Ende mit Schrecken

Eine Statue des Philosophen Sokrates vor der griechischen Zentralbank in Athen.
AFP
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 24.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ende mit Schrecken

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Das letzte Rettungsprogramm für Athen ist abgeschlossen. Griechenland hat den Euro-Rettungsschirm verlassen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Ende mit Schrecken“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Seit mehr als fünf Jahren ist das Griechenland-Drama ungelöst. Welches Ende findet die Odyssee? Die Eurogruppe steht vor einer ihrer größten Herausforderungen. Worum geht es dabei?
Das griechische Parlament soll nach Informationen aus Regierungskreisen voraussichtlich am Mittwochnachmittag über das erste Bündel von Spar- und Reformmaßnahmen beraten.
„Endgültige Frist“ für Griechenland
Noch bis Sonntag hat Griechenland Zeit bekommen, die Voraussetzungen für neue Finanzhilfen zu schaffen. Am Mittwoch hat das Land einen neuen Hilfsantrag gestellt.
Baustelle Akropolis - den Europartnern könnte der Geduldsfaden noch diese Woche reißen.
Entscheidende Woche für die Eurozone
Es wird immer deutlicher, dass das Problem Griechenland allein auf finanzpolitischer Ebene nicht gelöst werden kann. Die Würfel sind noch nicht gefallen, dafür enthält das Griechenland-Drama zu viele Nebenhandlungen. "Wort"-Korrespondent Diego Velazquez analysiert, welche politischen Fragen in den nächsten Tagen im Mittelpunkt stehen werden.
Peeple walk in front of a graffiti bearing the number zero on a euro coin in central Athens on June 27, 2015. Greece hurtled towards default and a possible euro exit after Europe responded to the leftist government's announcement of a surprise referendum by refusing to extend Athens's desperately needed bailout. AFP PHOTO / ARIS MESSINIS
Die wichtigen Begriffe der Schuldenkrise
Vom „Rettungsschirm“ über „T-Bills“ bis zum „Grexit“ - im griechischen Schuldendrama kommen immer wieder schwierige Begriffe vor. Was verbirgt sich dahinter?
 Griechenlands Schuldenberg ist - gemessen an der Wirtschaftsleistung - der höchste in der Eurozone.