Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Einweihung von co-labor in Bartringen: Sie ernten, was sie säen
Großherzog Henri schaut den Mitarbeitern von co-labor über die Schulter.

Einweihung von co-labor in Bartringen: Sie ernten, was sie säen

Foto: Pierre Matgé
Großherzog Henri schaut den Mitarbeitern von co-labor über die Schulter.
Wirtschaft 16 2 Min. 18.05.2017

Einweihung von co-labor in Bartringen: Sie ernten, was sie säen

co-labor gibt es bereits seit 34 Jahren. Der Standort des Sozialunternehmens ist zwar jetzt ein neuer, die Philosophie aber noch die gleiche. Mensch und Natur stehen hier im Mittelpunkt.

(miz) - Manu* hat es geschafft. Der 55-Jährige kümmert sich bei der Beschäftigungsinitiative co-labor um den Gemüseanbau. Sein Weg zu diesem Job war aber alles andere als einfach.

2008 kam der Afrikaner nach Luxemburg und arbeitete so lange auf dem Bau, bis sein Körper nicht mehr mitmachte. Danach war er erst einmal arbeitslos. Bis er über die Agentur für Arbeit Adem zu co-labor gekommen ist – und hier noch einmal neu anfangen konnte.

Die Geschichte von Géraldine* ist eine ganz andere – ihr Wunsch aber der gleiche: Auch sie wollte einen Job ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema