Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine Adresse mit Geschichte: Der Ort der vielen Nullen
Wirtschaft 2 Min. 28.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Eine Adresse mit Geschichte: Der Ort der vielen Nullen

Die Cedel - und heutige Clearstream - am ehemaligen Sitz am Boulevard Grande-Duchesse Charlotte.

Eine Adresse mit Geschichte: Der Ort der vielen Nullen

Die Cedel - und heutige Clearstream - am ehemaligen Sitz am Boulevard Grande-Duchesse Charlotte.
LW-Archiv
Wirtschaft 2 Min. 28.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Eine Adresse mit Geschichte: Der Ort der vielen Nullen

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Bei der Cedel – der heutigen Clearstream – rechnete man selten in Millionen und öfter in Milliarden. Dort liefen die Fäden von unzähligen Finanzgeschäften zusammen. Umso weniger überraschen die Verschwörungstheorien, die sich um diese Bank ranken.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Eine Adresse mit Geschichte: Der Ort der vielen Nullen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Eine Adresse mit Geschichte: Der Ort der vielen Nullen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wie Finanzindustrie und Digitalisierung das Land verändern: die Geschichte der Arbeitslosigkeit in Luxemburg, Teil III.
30.05.12 wi / Beilage wirtschaftsbeilage classement des banques, banken , finanzplatz luxemburg, hier:  boulevard royal, , Foto: Marc Wilwert
Sur le côté droit de l'ancien siège de l'Arbed, quand on est dos au «Rousegäertchen», la rue Heine ne fait pas 100 pas. C'est là qu'en 1994 a commencé l'histoire de la société Heine, qui hante Nicolas Sarkozy, entre espions, barbouzes et corruption.
Rue Heine,Gare.Foto:Gerry Huberty
Villeroy&Boch betrieb 240 Jahre lang die Fayencefabrik in „Siwwebueren“. Zahlreiche Kriege überdauerte die Produktion, die Billigkonkurrenz in einer globalisierten Welt jedoch nicht. Nun entsteht etwas Neues auf dem Scherbenhaufen.
Das Schloss Septfontaines ist im Besitz von Villeroy&Boch.
Quand deux magnats locaux de l'immobilier cohabitent malgré eux dans un même immeuble. Notre série "adresses à histoire" nous mène cette semaine au 1 rue Peternelchen.
A Howald, au croisement de la rue des Bruyères et de la rue Peternelchen.