Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Freispruch scheint fraglich
Wirtschaft 3 Min. 04.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
LuxLeaks-Prozess

Ein Freispruch scheint fraglich

„Die Situation übersteigt komplett meine schmalen Schultern“, schrieb Antoine am ersten Prozesstag auf Facebook.
LuxLeaks-Prozess

Ein Freispruch scheint fraglich

„Die Situation übersteigt komplett meine schmalen Schultern“, schrieb Antoine am ersten Prozesstag auf Facebook.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 3 Min. 04.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
LuxLeaks-Prozess

Ein Freispruch scheint fraglich

Laurent SCHMIT
Laurent SCHMIT
Schützenswert oder strafbar: Aus juristischer Sicht ist es schwierig, das Handeln der Angeklagten im LuxLeaks-Prozess zu bewerten. Die beiden ersten Verhandlungswochen geben Hinweise auf den möglichen Ausgang.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Ein Freispruch scheint fraglich“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Ein Freispruch scheint fraglich“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Berufung gegen Luxleaks-Urteil
Das Berufungsgericht hat das Urteil gegen den Whistleblower Antoine Deltour in der Luxleaks-Affäre auf sechs Monate auf Bewährung halbiert. Der Mitangeklagte Raphaël Halet erhielt ebenfalls eine mildere Strafe.
Der Whistleblower Antoine Deltour (Mitte) ist erleichtert über das mildere Urteil, aber nicht ganz zufrieden.
Für den Staatsanwalt war der Luxleaks-Prozess eher ernüchternd. Von den Anklagepunkten gegen den Journalisten Edouard Perrin ist wenig übrig. Dennoch wurde seine Verurteilung gefordert. Doch es gibt auch andere Sichtweisen.
La société d'audit à qui les rulings des «LuxLeaks» ont été soustraits demande un euro symbolique de dédommagement pour faire valoir son statut de victime, mais doit encaisser de violentes attaques de la défense.
La firme basée à Gasperich a été vivement attaquée durant les plaidoiries
Du 26 avril au 11 mai
Le procès d'Antoine Deltour, Edouard Perrin et Raphaël Halet, à l'origine des révélations sur l'affaire "Luxleaks", s'ouvre mardi 26 avril au tribunal correctionnel de Luxembourg. Un procès très médiatique où le Luxembourg a le mauvais rôle: celui du pays qui poursuit les lanceurs d'alerte.
LuxLeaks , Les rulings de l�obscurit� � la lumi�re, Ministere des Finances, Luxembourg. le 02 Novembre 2015. Photo: Chris Karaba