Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eigene Dienste bevorzugt: EU-Kommission droht Google mit Milliardenstrafe
Google droht ein Bußgeld von aktuell bis zu 6,6 Milliarden Euro sowie Auflagen für sein Geschäftsmodell in Europa.

Eigene Dienste bevorzugt: EU-Kommission droht Google mit Milliardenstrafe

Foto: AFP
Google droht ein Bußgeld von aktuell bis zu 6,6 Milliarden Euro sowie Auflagen für sein Geschäftsmodell in Europa.
Wirtschaft 15.04.2015

Eigene Dienste bevorzugt: EU-Kommission droht Google mit Milliardenstrafe

Brüssel greift im Wettbewerbs-Verfahren gegen Google härter durch. Vor allem die prominent platzierten Treffer aus der Preissuchmaschine Google Shopping und Probleme beim Betriebssystem Android sind der EU-Kommission ein Dorn im Auge.

(dpa) - Im Streit um die Marktmacht von Google droht die EU-Kommission dem Suchmaschinenbetreiber mit einer Milliardenstrafe. Die EU-Behörde wirft Google nun offiziell die Benachteiligung der Konkurrenz vor und verschickte am Mittwoch die Beschwerdepunkte an den US-Konzern. Damit verschärfte sie das seit 2010 laufende Verfahren. In letzter Konsequenz drohen Google ein EU-Bußgeld von aktuell bis zu 6,6 Milliarden Euro sowie Auflagen für sein Geschäftsmodell in Europa.

Nach Ansicht der EU-Kommission bevorzugt Google bei seiner Suchmaschine in der Trefferliste die eigenen Dienste gegenüber Konkurrenzangeboten, etwa beim Preisvergleich im Online-Handel ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Google wird 20
„Googeln“ ist zu einem Synonym für die Internet-Suche geworden. Aber der vor 20 Jahren gegründete Konzern ist längst über die Suchmaschine hinausgewachsen - und löst neben Bewunderung auch Datenschutz-Ängste sowie Sorgen um den Wettbewerb aus.
ARCHIV - 08.05.2018, USA, Mountain View: Das Logo von Google an der Fassade des Hauptsitzes des Mutterkonzerns Alphabet. Der Suchmaschinenkonzern Google wird 20. Foto: Christoph Dernbach/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Google: Der lange Weg zur Milliardenstrafe
2010 gab es die erste Wettbewerbsprüfung - mehr als sieben Jahre dauerte es bis zur ersten Millardenstrafe. Die Geschichte der EU-Wettbewerbshüter und Google ist lang, die Fälle ziehen sich über Jahre hin. Ein Überblick.
European Commissioner for Competition Margrethe Vestager gestures during a press conference on an antitrust case against US search engine Google at the European Commission in Brussels, on June 27, 2017. 
The EU hit Google with a record 2.4-billion-euro anti-trust fine today for favouring its own shopping service, in a fresh assault on a US tech giant that risks the wrath of President Donald Trump. / AFP PHOTO / EMMANUEL DUNAND