Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Easyjet muss Flüge streichen
Wirtschaft 10.06.2022
Luftverkehr

Easyjet muss Flüge streichen

Eine Maschine von Easyjet im Landeanflug: von den Flugausfällen in Großbritannien und Deutschland blieb Luxemburg bislang verschont.
Luftverkehr

Easyjet muss Flüge streichen

Eine Maschine von Easyjet im Landeanflug: von den Flugausfällen in Großbritannien und Deutschland blieb Luxemburg bislang verschont.
Foto: Chris Karaba
Wirtschaft 10.06.2022
Luftverkehr

Easyjet muss Flüge streichen

In Berlin und Bristol kam es am Freitag zu zahlreichen Flugausfällen - wegen Streik und Personalmangel.

Seit dem frühen Freitagmorgen haben Warnstreiks die Flüge der Linie Easyjet am Berliner Flughafen beeinträchtigt. „Die ersten Flüge sind ausgefallen“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Holger Rößler. Laut Easyjet sollten rund 20 Flüge von 130 Flügen gestrichen werden.

Die Gewerkschaft hatte rund 450 Kabinen-Beschäftigte von Easyjet aufgerufen, am Berliner Standort zwischen 5.00 Uhr und 10.00 Uhr die Arbeit niederzulegen. Nach Angaben des Flughafens im Internet fielen etwa frühe Flüge nach Nizza, Mallorca, Amsterdam, Malaga, Kopenhagen und London aus. Flüge ab und zum Flughafen Luxemburg sind nicht beeinträchtigt.


Travellers queue, many going away for the long weekend on Ascension Day, in the departure hall of Schiphol Airport, near Amsterdam on May 26, 2022. (Photo by Jeroen JUMELET / ANP / AFP) / Netherlands OUT
Luftverkehrsbranche leidet unter Personalmangel
Zu Pfingsten erlebten Fluggäste einen Vorgeschmack auf den nahen Ferienflugsommer. Lange Wartezeiten und Flugausfälle scheinen unvermeidbar.

Vereinzelte Easyjet-Flüge konnten ab Berlin starten, weil Ersatz-Personal eingesetzt wurde. Den Kunden hatte Easyjet geraten, sich über den Status ihrer Flüge im Internet zu informieren, bevor sie sich auf den Weg zum Flughafen machen.

Verdi will ihren Forderungen in der laufenden Tarifrunde Nachdruck verleihen. Die Gewerkschaft fordert eine um mindestens fünf Prozent höhere Bezahlung sowie eine Einmalzahlung bei einer Laufzeit bis Ende dieses Jahres.

Mitarbeiter fehlen

Gleichzeitig musste Easyjet in Großbritannien Flüge streichen. Am Flughafen der westenglischen Stadt Bristol klagten Passagiere über chaotische Zustände.

Am frühen Freitagmorgen sollten von dem Regionalflughafen mindestens 20 Flüge zu beliebten Urlaubszielen wie den Balearischen Inseln abheben.

In Bristol kommt es seit Wochen wie an vielen anderen britischen Flughäfen zu erheblichen Verzögerungen. Grund ist vor allem ein eklatanter Personalmangel. Viele Airports hatten wegen der Corona-Pandemie Stellen abgebaut, die nun fehlen. In Bristol werden derzeit 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Preise für Flüge und Hotels
Urlauber müssen tiefer in die Tasche greifen, das liegt aber nicht nur an der Inflation.
Reisen, Reiseplanung, Reise