Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dono: Leuchtendes Beispiel
Stich für Stich: Die Lampen aus der Plane der Adolphe-Brücke werden von Mitarbeitern des Atelier Coopérations genäht.

Dono: Leuchtendes Beispiel

Foto: Chris Karaba
Stich für Stich: Die Lampen aus der Plane der Adolphe-Brücke werden von Mitarbeitern des Atelier Coopérations genäht.
Wirtschaft 1 2 Min. 25.11.2017

Dono: Leuchtendes Beispiel

Mara BILO
Mara BILO
Besonders im Trend liegen Initiativen, die der Umwelt zugutekommen. Dank einer originellen Idee, die Bauplanen der Adolphe-Brücke weiter zu nutzen, beteiligt sich die neue Marke Dono an der Kreislaufwirtschaft in Luxemburg.

Es war der Blickfang schlechthin: 2014 wurde die Adolphe-Brücke in eine riesige Plane eingehüllt, die wie ein rot-weißes Pflaster das 110 Jahre alte Bauwerk während der Renovierungsarbeiten abdeckte. Die 10 000 Quadratmeter große Plane wurde dann ein seltenes Fotomotiv für die Touristen des Großherzogtums. Die Marke Dono hat sich nun die Plane zu eigen gemacht, um daraus recycelte Waren herzustellen.

„Dono ist aus der Frage, wie wir die riesige Plane der Adolphe-Brücke sinnvoll verwenden können, entstanden“, erklärt Marc Scheer des Unternehmens Cooperations ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.