Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Zeichen stehen auf Grün
Wirtschaft 6 Min. 05.05.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Zeichen stehen auf Grün

Die Trennung des Wirtschaftswachstums vom Verbrauch natürlicher Ressourcen wird entscheidend sein, um die Qualität des Wohlstands weiterhin zu sichern.

Die Zeichen stehen auf Grün

Die Trennung des Wirtschaftswachstums vom Verbrauch natürlicher Ressourcen wird entscheidend sein, um die Qualität des Wohlstands weiterhin zu sichern.
Foto: Pierre Haas
Wirtschaft 6 Min. 05.05.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Zeichen stehen auf Grün

Mara BILO
Mara BILO
Die Wirtschaft brummt, die Zahl der Arbeitsplätze nimmt zu, der Luxemburger Finanzplatz gehört zu den Top-drei-Finanzzentren der EU. Aber: Wirtschaftliches Wachstum ist nicht alles – oder etwa doch? In der Regierungskoalition gehen die Meinungen darüber auseinander.

Rot gegen Grün: Noch vor Kurzem hatten Wirtschaftsminister Etienne Scheider (LSAP) und Umweltministerin Carole Dieschbourg (Déi gréng) in der Abgeordnetenkammer die Gelegenheit, ihre auseinandergehenden Meinungen hinsichtlich der geplanten Steinwollefabrik Knauf, der Joghurtfabrik Fage und des Rechenzentrums von Google darzustellen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Corona als Chance
Das chinesische Wort für Krise setzt sich also aus zwei Schriftzeichen zusammen. Das erste bedeutet "Gefahr", das zweite "Chance".
Lokales,Vakanz doheem Velosummer 2020,Strecke Alzingen-Syren ,Radfahren,Cr154. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort