Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Krux mit den Prognosen
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 08.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Krux mit den Prognosen

Das Wirtschaftswachstum wird durch das Bevölkerungswachstum und durch die Schaffung immer neuer Arbeitsplätze stimuliert.

Die Krux mit den Prognosen

Das Wirtschaftswachstum wird durch das Bevölkerungswachstum und durch die Schaffung immer neuer Arbeitsplätze stimuliert.
Foto: Guy Jallay
Leitartikel Wirtschaft 2 Min. 08.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Krux mit den Prognosen

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Luxemburg ist bei allen Wachstums-Vorhersagen Klassenerster. Warum eigentlich?

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die Krux mit den Prognosen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die Krux mit den Prognosen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Für das Jahr 2018 sieht das Statistikamt Statec ein Wachstum von 3,1 Prozent – anstelle von bislang 2,6 Prozent. Das zeigen die neuesten Zahlen des Statistikamtes, die am Mittwoch veröffentlicht wurden.
Die Luxemburger Wirtschaft brummt.
Die wirtschaftlichen Aussichten für die Jahre 2018 und 2019 sind gut. Und: Das Wirtschaftswachstum hält weiter an, befindet sich aber am Ende einer Beschleunigungsphase.
Im letzten Quartal gab es den höchsten Anstieg der Erwerbstätigen seit mehr als zehn Jahren.
2017 soll Luxemburgs Bruttoinlandsprodukt um knapp fünf Prozent steigen. Damit liegt das Land erneut mehr als zwei Prozent über dem Durchschnitt der Eurozone. Warum das so ist, lesen Sie hier.
Statec: “Une croissance risquée: pourquoi le Luxembourg s’en tire mieux que la zone euro, avec Franz Fayot, Yves Kuhn, Patrick Wies, Thierry Raizer, Foto Lex Kleren
Das Luxemburger Statistikamt veröffentlichte eine Studie, in der die möglichen Auswirkungen eines Brexit analysiert werden. Die Prognosen für Luxemburg sehen sowohl Chancen aber auch Risiken für das Großherzogtum.
Brexit (Foto: Shutterstock)
Neue Vortragsreihe „Let’s talk about history!“
In Zusammenarbeit mit etika, der Studentenorganisation historic.UL und der ALEH haben Doktoranden des Historischen Instituts der Uni Luxemburg die Vortragsreihe „Let’s talk about history!“ ins Leben gerufen.
Der Finanzplatz Luxemburg schlägt sich wacker im internationalen Wettbewerb.