Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Furcht vor einer neuen Finanzkrise
Wirtschaft 4 Min. 22.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Schieflage von Evergrande

Die Furcht vor einer neuen Finanzkrise

Evergrande hat Schulden von umgerechnet mehr als 256 Milliarden Euro angehäuft. Anleger befürchten einen Zahlungsausfall.
Schieflage von Evergrande

Die Furcht vor einer neuen Finanzkrise

Evergrande hat Schulden von umgerechnet mehr als 256 Milliarden Euro angehäuft. Anleger befürchten einen Zahlungsausfall.
foto: AFP
Wirtschaft 4 Min. 22.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Schieflage von Evergrande

Die Furcht vor einer neuen Finanzkrise

Evergrande kann eine Pleite vorerst abwenden. Experten sehen einen herben Rückschlag für die Volksrepublik China.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die Furcht vor einer neuen Finanzkrise“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die Furcht vor einer neuen Finanzkrise“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vom Fischerdorf zur Millionenmetropole: Im Süden des Landes zeigt China, wie die Welt von morgen aussieht. Auch Luxemburg hat das Potenzial des „Silicon Valley“ des Reichs der Mitte entdeckt.
Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt ist im vergangenen Quartal nur noch um 6,9 Prozent gewachsen. Für Peking wird es nun schwerer, das selbst gesteckte Ziel bis zum Ende des Jahres zu erreichen.
Analysten rechnen damit, dass Chinas BIP im letzten Quartal des Jahres wieder leicht anziehen könnte.