Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die finanzielle Belastung der "Rentrée" für Familien: Ein teurer Start
Wirtschaft 8 3 Min. 15.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die finanzielle Belastung der "Rentrée" für Familien: Ein teurer Start

Welcher Stift soll es sein? Die Auswahl an Material ist gerade am Schulanfang riesig.

Die finanzielle Belastung der "Rentrée" für Familien: Ein teurer Start

Welcher Stift soll es sein? Die Auswahl an Material ist gerade am Schulanfang riesig.
Foto: Pierre Matgé
Wirtschaft 8 3 Min. 15.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die finanzielle Belastung der "Rentrée" für Familien: Ein teurer Start

Am ersten Schultag gibt es gleich eine Aufgabe. Die ist aber nicht für die Schüler, sondern für die Eltern gedacht: Es geht um den Kauf des Schulmaterials – und der geht bei den Familien ganz schön ins Geld.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die finanzielle Belastung der "Rentrée" für Familien: Ein teurer Start“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die finanzielle Belastung der "Rentrée" für Familien: Ein teurer Start“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zur "Schoulrentrée": Mit Geduld und viel Verständnis
Mit der „Rentrée“ beginnt für die Schüler wieder der Ernst des Lebens. Doch auch das Lehrpersonal kehrt wieder zurück an seinem Arbeitsplatz. Sarah Sabri ist Lehrerin und erzählt, warum dieser Beruf ihr so am Herzen liegt.
29.8.2017 Luxembourg, Lycée Atenée, professeur de français, Sarah SABRI  photo Anouk Antony