Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die digitale Zukunft des Euro
Wirtschaft 8 Min. 30.06.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Interview mit Yves Mersch

Die digitale Zukunft des Euro

Bis Dezember 2020 war Yves Mersch Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank.
Interview mit Yves Mersch

Die digitale Zukunft des Euro

Bis Dezember 2020 war Yves Mersch Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank.
Foto: Chris Karaba
Wirtschaft 8 Min. 30.06.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Interview mit Yves Mersch

Die digitale Zukunft des Euro

Thomas KLEIN
Thomas KLEIN
Der frühere Zentralbanker und Mitglied des EZB-Rates Yves Mersch über die Zukunft der Geldpolitik und den digitalen Euro.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Die digitale Zukunft des Euro“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am 8. Oktober 1970 stellte der damalige Premierminister Pierre Werner ein Konzept für die Schaffung einer europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Viele der Elemente des "Werner-Plans" finden sich später in den Maastrichter Verträgen wieder.
Zentralbanken rund um den Globus feilen an Alternativen zu Bitcoin, Libra und Co. Auch die EZB verstärkt ihre Arbeit an einem digitalen Euro. Bis Verbraucher diesen nutzen können, wird es aber noch dauern.
(FILES) This file photo taken on December 12, 2019 shows the President of the European Central Bank (ECB) Christine Lagarde addressing the media during a news conference following the meeting of the governing council of the ECB in Frankfurt am Main, western Germany. - European Central Bank chief Christine Lagarde said Wednesday, May 27, 2020 she was "not overly concerned" that the coronavirus pandemic could renew fears of the eurozone breaking up, after a report from the Frankfurt institution highlighted the danger. (Photo by Daniel ROLAND / AFP)
Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" reist der Direktor der Europäischen Zentralbank (EZB) Yves Mersch besonders oft mit Partnerin - und zwar auf Kosten der Notenbank.
Yves Mersch ist Mitglied des Direktoriums der EZB.
Trotz wachsender Konjunktursorgen
Die Währungshüter beließen den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent. Das beschloss der EZB-Rat nach Angaben der Notenbank am Donnerstag in Frankfurt.
EZB-Präsident Mario Draghi.