Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die CFL treiben ihren China-Zug voran
Barbara Chevalier ist Direktorin für Strategie und Geschäftsentwicklung bei CFL Multimodal in Bettemburg.

Die CFL treiben ihren China-Zug voran

Archivfoto: John Oesch
Barbara Chevalier ist Direktorin für Strategie und Geschäftsentwicklung bei CFL Multimodal in Bettemburg.
Wirtschaft 16.08.2018

Die CFL treiben ihren China-Zug voran

Andreas ADAM
Andreas ADAM
In Luxemburg sowie im französischen Grenzgebiet wird an Containerzugverbindungen nach China gearbeitet. Als kürzlich der erste Test-Zug nach Thionville auf der Strecke blieb, brachten die Lothringer erneut eine Kooperation ins Spiel.

Bei CFL Multimodal arbeitet man unverändert an einer eigenen, regelmäßigen und direkten Containerzugverbindung zwischen der chinesischen Provinzhauptstadt Zhengzhou und dem Intermodalterminal in Bettemburg-Düdelingen. Das bestätigte am Donnerstag Barbara Chevalier, Direktorin für Strategie und Geschäftsentwicklung bei CFL Multimodal, dem „Luxemburger Wort“.

Hintergrund war eine Anfrage dieser Zeitung, was von einer diesbezüglichen Kooperation mit dem lothringischen Logistik- und Industriekomplex Europort zu halten sei ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auf der Strecke geblieben
In Thionville hat das Warten ein Ende. Der angekündigte erste Containerzug mit Waren aus dem Reich der Mitte wird nicht mehr kommen.
China-Zug lässt auf sich warten
Zweimal wurde der erste Containerzug zwischen dem chinesischen Xian und Thionville bereits angekündigt. Zweimal wurde alles wieder abgeblasen. Seit dem 13. Juli ist er unterwegs und so langsam fragt man sich, wo der Zug abgeblieben ist.
Güterzug Container
Thionville macht vorerst das Rennen
Irgendwann soll einmal ein Containerzug mit Fracht von China nach Luxemburg rollen. Ein Datum steht noch nicht fest. Anders dagegen im französischen Grenzgebiet, wo man offenbar terminlich schon etwas weiter ist.