Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Bären setzen auf Luxemburg
Wirtschaft 8 Min. 17.03.2018
Exklusiv für Abonnenten

Die Bären setzen auf Luxemburg

Yves Robert-Charrue (rechts) ist Europa-CEO der Schweizer Privatbank Bank Julius Bär. Falk Fischer (links) leitet die Geschäfte der Tochter in 
Luxemburg-Kirchberg.

Die Bären setzen auf Luxemburg

Yves Robert-Charrue (rechts) ist Europa-CEO der Schweizer Privatbank Bank Julius Bär. Falk Fischer (links) leitet die Geschäfte der Tochter in 
Luxemburg-Kirchberg.
Foto: Guy Jallay
Wirtschaft 8 Min. 17.03.2018
Exklusiv für Abonnenten

Die Bären setzen auf Luxemburg

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Die Schweizer Privatbank Julius Bär treibt vom Großherzogtum aus ihr Geschäft mit vermögenden EU-Kunden voran. Das „Luxemburger Wort“ sprach mit Europa-CEO Yves Robert-Charrue und Falk Fischer, CEO der Bank Julius Bär Luxembourg S.A.

Für EU-Bürger ist das Schweizer Bankgeheimnis definitiv Geschichte, spätestens von diesem Herbst an, wenn es ernst wird mit dem automatischen Datenaustausch ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Hard Brexit": Citi plant EU-Hub in Luxemburg
Die US-Großbank bereitet sich auf die Möglichkeit von Handelsbarrieren nach dem Brexit vor: In diesem Fall will Citi in der Vermögensverwaltung seine EU-Kunden von Luxemburg aus verwalten.
Citi will seine Aktivitäten an mehreren EU-Standorten verteilen, darunter Luxemburg.
Vermögensverwaltung: Vom Umbruch zur Konzentration
Die Vermögensverwaltung ist weltweit im Wandel, das zeigt ein Bericht der Beratungsgesellschaft EY. In Luxemburg wollen die Banken nach dem Ende des Bankgeheimnisses vor allem ihre Einkünfte steigern und die Kosten senken.
ITV Olivier Maréchal vun EY (classement des banques), Foto Lex Kleren
Ranking der Vermögensmanager: Vom Steuer- zum Beraterparadies
Drei Luxemburger Banken platzieren sich unter den sieben Top-Anbietern, die am Montag anlässlich des „Private-Banking-Gipfels“ in Berlin gekürt wurden. Das Ranking offenbart Einblicke in ein Geschäftsfeld, das sich nach dem Ende des Bankgeheimnisses im Umbruch befindet.
Die Bank SEB Private Banking erreichte den Spitzenplatz des besten Vermögenverwalters im Ranking des Berliner "Private Banking Gipfels".