Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Anwaltskanzlei Wildgen ist Geschichte
Wirtschaft 06.07.2022
Exklusiv für Abonnenten
Rechtsberatung

Die Anwaltskanzlei Wildgen ist Geschichte

Die Kanzlei am Boulevard de la Pétrusse trägt jetzt ein anderes Türschild.
Rechtsberatung

Die Anwaltskanzlei Wildgen ist Geschichte

Die Kanzlei am Boulevard de la Pétrusse trägt jetzt ein anderes Türschild.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 06.07.2022
Exklusiv für Abonnenten
Rechtsberatung

Die Anwaltskanzlei Wildgen ist Geschichte

Aus dem von Albert Wildgen internationalisierten Unternehmen wird erst Wildgen SA und jetzt Pinsent Masons Luxembourg.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Die Anwaltskanzlei Wildgen ist Geschichte “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Geschäftsbereich mit hohem Bedarf
Eduard von Kymmel nimmt diverse Mandate als unabhängiger Direktor wahr. Er weiß, woran es bei der Besetzung der Aufsichtsgremien hapert. Darum gründete er id Linked.
WI,Interview mit Eduard von Kymmel, CEO von id Linked.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Fünf Jahre ist David Arendt Geschäftsführer des Freeport Luxembourg, der medienwirksam 2012 seine Pforten öffnete. Sein Abschied im Dezember 2016 kommt dann recht überraschend. Zuvor war Arendt knapp elf Jahre lang Finanzchef von Cargolux. Heute macht der Jurist etwas anderes.
David Arendt, The Directors Office, Foto Lex Kleren
Es war ein düsteres Jahr für die Cargolux, das bitterste der Firmengeschichte. Schon kurz vor dem Jahreswechsel kam es ganz dick für die Direktion der Luxemburger Frachtfluggesellschaft, als ein US-Gericht den langjährigen Firmenchef Ulrich Ogiermann und den Verkaufschef Robert Van de Weg zu Haftstrafen von 13 Monaten verurteilte.
Der Luxemburger Rechtsanwalt Albert Wildgen ist erneut zum Präsidenten der Cargolux gewählt worden. Wildgen, der dem Verwaltungsrat für ein Jahr vorstehen wird, hatte die Unterstützung der Anteilseigner von Qatar Airways.