Wählen Sie Ihre Nachrichten​

DHL bestellt das weltweit erste rein elektrische Frachtflugzeug
Wirtschaft 03.08.2021
Gütertransport

DHL bestellt das weltweit erste rein elektrische Frachtflugzeug

Als Passagierflugzeug wurde Alice bereits mehr als 150 Mal bestellt: Ende des Jahres soll sie in der Version als Frachtflugzeug abheben.
Gütertransport

DHL bestellt das weltweit erste rein elektrische Frachtflugzeug

Als Passagierflugzeug wurde Alice bereits mehr als 150 Mal bestellt: Ende des Jahres soll sie in der Version als Frachtflugzeug abheben.
Foto: Eviation
Wirtschaft 03.08.2021
Gütertransport

DHL bestellt das weltweit erste rein elektrische Frachtflugzeug

Logistiker will mit Elektrofliegern die Emissionen in der Luftfracht senken - doch Reichweite und Tonnage sind sehr limitiert.

(Bloomberg) - Das Rennen um Nullemissionen geht in die Luft. DHL Express kauft für seine Frachtflotte ein Dutzend vollelektrische Flugzeuge. Die Maschinen sollen ab 2024 eilige Luftfracht befördern, die heute mit kleinen Kolben- und Turboprop-Flugzeugen transportiert wird.

Die Elektroflieger mit dem Namen Alice kommen vom US-Hersteller Eviation Aircraft, wie die Tochter der Deutsche Post AG mitgeteilt hat. Zur Investitionssumme machte das Unternehmen keine Angaben. Es sei die weltweit erste Bestellung eines rein elektrischen Frachtflugzeugs, so DHL.


Cargolux CEO Richard Forson discussed the company's future on Friday
Cargolux fliegt ganz oben mit
Es gibt kein Anzeichen für ein Ende des Booms im Frachtverkehr. Das muss selbst der vorsichtige CEO von Cargolux, Richard Forson, zugeben.

Die Alice soll von einem Piloten geflogen werden und maximal 1,2 Tonnen Fracht über Strecken bis gut 800 Kilometer befördern können. Die Ladezeit pro Flugstunde soll bei höchstens 30 Minuten liegen. Aufgeladen werden kann der Flieger während des Be- und Entladens, was kurze Umlaufzeiten ermöglichen soll. Ende des Jahres soll die Maschine, die auch als Passagierflugzeug angeboten wird und bereits mehr als 150 mal bestellt wurde, ihren Erstflug absolvieren. Bei DHL sollen die Elektroflugzeuge zeitgenaue internationale Sendungen befördern, die lukrativen TDI-Dienste.

Das Flugzeug eignet sich insbesondere für sogenannte Feeder-Strecken, auf denen Fracht von und zu Drehkreuzen gebracht wird, bei DHL typischerweise fünf mal pro Woche. Die Deutsche Post verfügt mit mehr als 280 dezidierten Maschinen über eine der größten Frachterflotten weltweit, davon allerdings nur gut ein Drittel im Eigentum. 

Derzeit sind bei DHL 22 Boeing Co. 777-Frachter im Zulauf, die mehr als 100 Tonnen befördern können und einen Listenpreis von 352,3 Millionen Dollar pro Stück haben.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Hafen in Mertert hat seit Januar 2020 einen neuen Chef - der will das Geschäft multimodaler machen und diversifizieren.
Wirtschaft, Intervieuw Christian Wilhelm, CEO Shipsta, Port de Mertert, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Cargolux fliegt nur den 747-Jumbo. Doch das Modell wird bald nicht mehr gebaut. Dann muss die Airline neue Modelle in die Flotte aufnehmen.
Wirtschaft, Die Lage in der Luftfrachbranche. Boom nur ein Strohfeuer, LuxairCargo, Luxair, Cargo, Cargolux, Frachtflugzeug, Coronavirus, COVID 19, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Die Nachfrage steigt, die Preise auch: Das freut Cargolux und Co. Dennoch gibt es Hürden, die auch die Impfstofflogistik gefährden.
Wirtschaft, Die Lage in der Luftfrachbranche. Boom nur ein Strohfeuer, LuxairCargo, Luxair, Cargo, Cargolux, Frachtflugzeug, Coronavirus, COVID 19, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort