Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Deutsche Steuerermittlungen: Hohe Risiken für Bankangestellte
Die Berichte über eine Bußgeldzahlung der "Spuerkeess" sorgen für Aufregung in der Opposition.

Deutsche Steuerermittlungen: Hohe Risiken für Bankangestellte

Foto: Chris Karaba
Die Berichte über eine Bußgeldzahlung der "Spuerkeess" sorgen für Aufregung in der Opposition.
Wirtschaft 2 Min. 06.10.2016

Deutsche Steuerermittlungen: Hohe Risiken für Bankangestellte

Laurent SCHMIT
Die „Spuerkeess“ soll bereits ein Bußgeld an die deutschen Behörden gezahlt haben, hieß es in Medienberichten. Die Steuerstrafverfahren im Nachbarland sind ein ernstes Problem für Luxemburger Banken und ihre Angestellten.

Von Laurent Schmit

Der Druck, den die deutschen Staatsanwaltschaften aufbauen, ist enorm: Entweder zahlen die Banken ein Bußgeld wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung, oder ihre Angestellten riskieren ein Strafverfahren vor Gericht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Cum-Ex-Geschäfte: Steuertricks via Luxemburg
Eine Sollbruchstelle im deutschen Steuerrecht nutzten Banken und Investoren, um unter anderem über Luxemburg Millionengewinne zu machen. Der Bundestag arbeitet neben Steuerfahndern an der Aufklärung. In Luxemburg ist der Skandal bisher kaum ein Thema.
Viele der deutschen Großbanken waren in fragwürdige Aktiendeals verstrickt, darunter auch die Deutsche Bank.