Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Deutsche SMS übernimmt Mehrheit an Paul Wurth
Wirtschaft 18.12.2012

Deutsche SMS übernimmt Mehrheit an Paul Wurth

Die Aktienmehrheit von Paul Wurth wandert in andere Hände.

Deutsche SMS übernimmt Mehrheit an Paul Wurth

Die Aktienmehrheit von Paul Wurth wandert in andere Hände.
Foto: Anouk Antony
Wirtschaft 18.12.2012

Deutsche SMS übernimmt Mehrheit an Paul Wurth

Die deutsche Unternehmensgruppe SMS Holding hat die Mehrheitsbeteiligung an dem Luxemburger Anlagenbauer Paul Wurth übernommen. Er übernimmt das Aktienpaket, das bislang ArcelorMittal und der Beteiligungsgesellschaft Luxempart gehörte.

Die deutsche Unternehmensgruppe SMS Holding hat die Mehrheitsbeteiligung an dem Luxemburger Anlagenbauer Paul Wurth übernommen. Er übernimmt das Aktienpaket, das bislang ArcelorMittal und der Beteiligungsgesellschaft Luxempart gehörte.

Damit gehört der SMS Holding 59 Prozent an dem 140 Jahre alten Luxemburger Ingenieursunternehmen, das hauptsächlich Anlagen für die Stahlindustrie baut. 40,8 Prozent der Anteile verbleiben bei den derzeitigen öffentlichen Anteilseignern, der Société Nationale de Crédit et d'Investissement, der Spuerkeess und dem Luxemburger Staat, hieß es am Montag.

Eigenständiges Unternehmen

Paul Wurth wird als eigenständiges Unternehmen innerhalb der SMS group fortgeführt und gehört mit über 1.500 Mitarbeitern und 26 Tochtergesellschaften zu den führenden, weltweit tätigen Unter-nehmen beim Bau von Hochöfen, Kokereien und umwelttechnischen Einrichtungen für Hüttenwerke. Für das laufende Jahr wird mit einem Umsatz von rund 500 Millionen Euro gerechnet.

Die SMS group, die mit über 11.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 3 Milliarden Euro erwirtschaftet, besteht unter dem Dach der SMS Holding GmbH aus einer Gruppe international tätiger Unter­nehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Verarbeitung von Stahl und NE-Metallen. Sie gliedert sich in die Unternehmens­bereiche SMS Siemag und SMS Meer sowie die Industrie­beteiligungen.