Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Deutsche Bank: Liedtke wird Nachfolger von Contzen
Wirtschaft 25.09.2013 Aus unserem online-Archiv

Deutsche Bank: Liedtke wird Nachfolger von Contzen

Deutsche Bank: Liedtke wird Nachfolger von Contzen

Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 25.09.2013 Aus unserem online-Archiv

Deutsche Bank: Liedtke wird Nachfolger von Contzen

Die Deutsche Bank hat Boris Liedtke (44) zum Chief Country Officer für Luxemburg ernannt. Er tritt mit Wirkung zum 1. Januar 2014 die Nachfolge von Ernst Wilhelm Contzen (64) an.

(C.) - Die Deutsche Bank hat Boris Liedtke (44) zum Chief Country Officer für Luxemburg ernannt. Er tritt mit Wirkung zum 1. Januar 2014 die Nachfolge von Ernst Wilhelm Contzen (64) an.

Liedtke wird die strategische Ausrichtung sowie die Gesamtleitung des Geschäfts der Deutschen Bank-Gruppe in Luxemburg über alle Unternehmensbereiche hinweg verantworten und weiter entwickeln. Er berichtet an Stephan Leithner, Mitglied des Vorstands und des Group Executive Committee sowie CEO Europa (ohne Deutschland und Großbritannien), Human Resources, Legal, Compliance, Government & Regulatory Affairs.

Liedtke war in den letzten vier Jahren CEO und Chairman der Deutsche Asset Management in Asien. Zuvor verantwortete er in der Geschäftsführung der DWS Investments das operative Geschäft in Europa. Insgesamt verfügt Liedtke, der an der London School of Economics promoviert hat, über fast 20 Jahre Deutsche Bank Erfahrung in Führungspositionen, u.a. an den Standorten Singapur, Frankfurt, New York, Hongkong und London.

Seit 35 Jahren bei der Deutschen Bank

Contzen, der seit 35 Jahren bei der Deutschen Bank ist, wird seine derzeitige Funktion, einschließlich der Verwaltungsratstätigkeiten in der Deutsche Bank Luxembourg S.A. und DWS Luxembourg S.A. sowie seine Tätigkeit als Leiter der Zweigniederlassung der DB AG Luxembourg, noch bis Ende Dezember wahrnehmen und danach in das neu zu gründende Aufsichtsgremium der Deutschen Bank S.A. in Luxembourg wechseln. Liedtke wird als Chief Country Officer die genannten Funktionen zum 1. Januar 2014 übernehmen, insbesondere die Rolle des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Bank S.A. in Luxemburg.

Im Rahmen der geplanten Übergangsphase wird Contzen weiterhin wichtige Kunden betreuen. Die Deutsche Bank unterstützt auch weiterhin Contzens Tätigkeit als Präsident der Luxemburger Bankenvereinigung (ABBL), die er bis Ende April ausüben wird.

Contzen ergänzt: „Ich habe es als Privileg empfunden, über so viele Jahre unseren Kunden dienen zu können und bedanke mich für deren Vertrauen. Auch danke ich meinen Kollegen, die mich in besonderer Weise unterstützt haben, um erfolgreich für unser Haus tätig sein zu können. Ich bitte alle, dieses mir entgegengebrachte Vertrauen auf Boris Liedtke zu übertragen.“