Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Deutsche Bank bleibt auf Kurs
Wirtschaft 27.10.2021
Mehr Gewinn

Deutsche Bank bleibt auf Kurs

Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank: fünf Quartale in Folge mit einem Gewinn.
Mehr Gewinn

Deutsche Bank bleibt auf Kurs

Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank: fünf Quartale in Folge mit einem Gewinn.
Foto: dpa
Wirtschaft 27.10.2021
Mehr Gewinn

Deutsche Bank bleibt auf Kurs

Höhere Kosten für den Konzernumbau bremsen die Deutsche Bank nicht. Die Zwischenbilanz fällt besser aus als vom Markt erwartet.

(dpa) - Die Deutsche Bank hält trotz gestiegener Kosten für den Konzernumbau Kurs auf einen Milliardengewinn im laufenden Jahr. Deutschlands größtes Geldhaus verdiente im dritten Quartal etwas mehr als ein Jahr zuvor, wie die Bank am Mittwoch mitteilte. Damit hat das Institut fünf Quartale in Folge unter dem Strich Gewinn gemacht.

Konzernchef Christian Sewing sieht den seit 2019 laufenden Umbau inklusive des Abbaus Tausender Stellen auf der Zielgeraden. „Insgesamt haben wir bereits 90 Prozent der erwarteten Belastungen durch die Transformation geschultert und sind auf bestem Weg, die Umbaukosten bis Ende des Jahres fast vollständig verdaut zu haben“, schrieb der Manager an die Belegschaft.

„Gleichzeitig ist aber auch klar: Wir dürfen auf unserem disziplinierten Weg kein bisschen nachlassen“, mahnte Sewing. „Lassen Sie uns nicht den Fehler aus vergangenen Zeiten wiederholen: dass wir an Tempo verlieren, wenn wir gerade wieder in der Spur sind.“


Wi , PK Deutsche Bank Luxemburg , Frank Krings , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Deutsche Bank Luxembourg steigert Gewinn
Im Pandemiejahr vergab das Geldhaus um elf Prozent mehr Kredite an internationale Kunden.

Dank gestiegener Erträge standen Ende September vor Steuern 554 Millionen Euro Gewinn in den Büchern. Das waren 15 Prozent mehr als im Sommer 2020. Nach Steuern verdiente der Dax-Konzern in den Monaten Juli bis September 329 Millionen Euro, eine Steigerung um sechs Prozent. Davon müssen noch Minderheitsanteile sowie Zinszahlungen für eigenkapitalähnliche Anleihen abgezogen werden, sodass auf die Aktionäre unter dem Strich ein Gewinn von 194 Millionen Euro entfiel – sieben Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

In den ersten neun Monaten summierte sich dieser Nettogewinn auf fast 1,8 Milliarden Euro. Im Gesamtjahr 2020 hatte die Deutsche Bank nach fünf Verlustjahren in Folge mit 113 Millionen Euro erstmals unter dem Strich wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Die Bank profitiert auch davon, dass sie deutlich weniger Geld für mögliche Kreditausfälle zurücklegen musste als im Corona-Jahr 2020. Die Risikovorsorge schnurrte von 1,54 Milliarden Euro in den ersten neun Monaten 2020 auf nun 261 Millionen Euro zusammen. Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand, dass das Institut für weniger als 0,15 Prozent seiner Kredite Risikovorsorge bilden muss. Damit bliebe die Belastung unter 675 Millionen Euro.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trotz Diesel-Sonderkosten
Dieselgate spielt keine Rolle: Volkswagen hat in den ersten neun Monaten des Jahres trotz zusätzlicher Milliardenkosten für Rückruf und Nachrüstung manipulierter Dieselautos in den USA mehr verdient.
L'ULC va lancer une action en justice contre l'importateur général et plusieurs concessionnaires."
Schlechte Nachrichten mehren sich
Es war - mal wieder - ein turbulentes Quartal für die Deutsche Bank. Ob zumindest die Geschäftszahlen Grund zu Optimismus bieten, zeigt sich diese Woche.
Die Deutsche Bank kämpft an mehreren Baustellen um ihren Ruf und will zurück in die Gewinnzone.
6,7 Milliarden Euro Verlust
Erst zum zweiten Mal schreibt der deutsche Branchenprimus Deutsche Bank Verluste - die aber sind deutlich größer als erwartet. Die US-Konkurrenz scheint zu enteilen.
Konzernumbau und Stellenstreichungen belasten die Bilanz der größten Bank Deutschlands.