Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Kampf um Gäste wird härter
Wirtschaft 5 Min. 02.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

Der Kampf um Gäste wird härter

Gérard Mathes freut sich über die Auszeichnung, die er für 45 Jahre im Beruf erhalten hat.

Der Kampf um Gäste wird härter

Gérard Mathes freut sich über die Auszeichnung, die er für 45 Jahre im Beruf erhalten hat.
Foto: Lex Kleren
Wirtschaft 5 Min. 02.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

Der Kampf um Gäste wird härter

Mara BILO
Mara BILO
Wer in Luxemburg sein Geld als Hotelier, Restaurateur oder Cafetier verdienen will, muss sich flexibel zeigen. Davon zeugt das Beispiel Gérard Mathes: Der Restaurantbesitzer hat sich während 45 Jahren an die neuen Gegebenheiten seines Berufes anpassen müssen.

Die Restaurants haben es hierzulande nicht leicht: Sinkende Gewinnmargen, zunehmende Regulierungen, wachsender Konkurrenzdruck – der Generalsekretär des luxemburgischen Dachverbands der Hoteliers, Restaurateure und Cafetiers (Horesca), François Koepp, brachte bei der Generalversammlung seiner Organisation die Probleme auf den Punkt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Das Angebot aktiver vermarkten“
Hotels und Gastronomiebetriebe sind von großer Bedeutung für die Wirtschaft Luxemburgs. François Koepp, Generalsekretär des Dachverbands, erklärt, vor welchen Herausforderungen der Sektor steht.
Horesca: Interview avec Francois Koepp / Foto: Steve EASTWOOD
Luxemburg : So gehen wir mit dem Geld um
Die Konsumausgaben der Luxemburger Haushalte belaufen sich im Schnitt auf 4.849 Euro pro Monat. Für Freizeit und Kultur geben die Einwohner Luxemburgs mehr als doppelt so viel Geld aus wie für die Gesundheit.
 Wohnen und Transport verschlingen im Schnitt die Hälfte des Haushaltsbudgets.