Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Kampf um die Besten
Finanzexperten, die ihre Arbeitsstelle wechseln möchten, können mit 
höheren Gehaltsangeboten rechnen.

Der Kampf um die Besten

Foto: Guy Wolff
Finanzexperten, die ihre Arbeitsstelle wechseln möchten, können mit 
höheren Gehaltsangeboten rechnen.
Wirtschaft 3 Min. 04.09.2018

Der Kampf um die Besten

Mara BILO
Mara BILO
Der Brexit lässt grüßen: Da schon jetzt Unternehmen der Fondsbranche nach Luxemburg kommen, werden immer mehr Mitarbeiter gesucht. Gelockt werden sie mit Gehältern, die im Jahresvergleich angeblich um bis zu 25 Prozent gestiegen sind.

Finanzexperten auf Jobsuche können sich über steigende Gehaltsangebote freuen – angeblich sollen die bei Neuverträgen verhandelten Gehälter in der Luxemburger Finanzbranche um zehn bis 15 Prozent im Jahr 2018 gestiegen sein. Das jedenfalls geht aus einer Studie der Personalberatungsgesellschaft Robert Walters hervor und bezieht sich auf jene, die ihren Arbeitgeber wechseln oder sich um einen neuen Job in Luxemburg bewerben. 

In einem Artikel der Infowebsite „Ignites Europe“ – ein Service der Tageszeitung „Financial Times“ – schätzt Kireon O’Connor, Direktor der Personalvermittlungsagentur KR Recruiting in Luxemburg, dass das Gehaltsangebot in der Fondsindustrie sogar um durchschnittlich 20 bis 25 Prozent gestiegen ist ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Brexit: Was die Luxemburger Wirtschaft erwartet
Luxemburg gilt als eines jener Länder, das vom Brexit am stärksten betroffen sein wird. Wirtschaftsverbände und Ministerien bemühen sich, möglichst viele Unternehmen anzuziehen, doch die Unsicherheiten bleiben groß.
A copy of British Prime Minister Theresa May's Brexit letter in notice of the UK's intention to leave the bloc under Article 50 of the EU's Lisbon Treaty, is placed next to a European Flag in this March 29, 2017 photo illustration. REUTERS/Yves Herman /Photo Illustration