Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Der Freeport war ein faszinierendes Projekt“
 Der Jurist und Finanzmanager David Arendt hob einst den Freeport aus der Taufe, heute ist er als Partner von „The Directors Office“ unabhängiger Unternehmensdirektor.

„Der Freeport war ein faszinierendes Projekt“

Foto: Lex Kleren
Der Jurist und Finanzmanager David Arendt hob einst den Freeport aus der Taufe, heute ist er als Partner von „The Directors Office“ unabhängiger Unternehmensdirektor.
Wirtschaft 4 Min. 24.10.2018

„Der Freeport war ein faszinierendes Projekt“

Marco MENG
Marco MENG
Fünf Jahre ist David Arendt Geschäftsführer des Freeport Luxembourg, der medienwirksam 2012 seine Pforten öffnete. Sein Abschied im Dezember 2016 kommt dann recht überraschend. Zuvor war Arendt knapp elf Jahre lang Finanzchef von Cargolux. Heute macht der Jurist etwas anderes.

David Arendt, wenn Sie an die Anfangszeit zurückdenken, als Sie bei Arendt und Medernach begannen: In einer geraden Linie verlief Ihre Karriere nicht?

Mein Karriereweg ist sicher etwas außergewöhnlich in dem Sinne, dass ich öfter den Beruf gewechselt habe und auch den Arbeitsort ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vom Regen in die Traufe: Düsteres Jahr für Cargolux
Es war ein düsteres Jahr für die Cargolux, das bitterste der Firmengeschichte. Schon kurz vor dem Jahreswechsel kam es ganz dick für die Direktion der Luxemburger Frachtfluggesellschaft, als ein US-Gericht den langjährigen Firmenchef Ulrich Ogiermann und den Verkaufschef Robert Van de Weg zu Haftstrafen von 13 Monaten verurteilte.
Cargolux-CEO schmeißt das Handtuch
Cargolux-Chef Frank Reimen verlässt zum 1. August die Frachtairline und übernimmt den Posten des „haut commissaire à la Protection nationale“. Als nationaler Sicherheitsbeauftragter wird er Nachfolger von Roland Bombardella, der in den Ruhestand tritt.
Frank Reimen war seit dem 1. Januar 2011 Generaldirektor der Cargolux. Er übernahm das Steuer im Cockpit der Luxemburger Frachtfluggesellschaft, als diese von schweren Turbulenzen erschüttert wurde.