Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Finanzplatz macht keine Pause
Wirtschaft 2 Min. 26.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Der Finanzplatz macht keine Pause

Institute wie die Deutsche Bank arbeiteten während der Krise im Sondermodus: Der weltweite Rückgang wirtschaftlicher Aktivitäten trifft aber auch sie.

Der Finanzplatz macht keine Pause

Institute wie die Deutsche Bank arbeiteten während der Krise im Sondermodus: Der weltweite Rückgang wirtschaftlicher Aktivitäten trifft aber auch sie.
Foto: Gerry Huberty
Wirtschaft 2 Min. 26.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Der Finanzplatz macht keine Pause

Marco MENG
Marco MENG
Die Corona-Krise beweist, wie wichtig Digitalisierung ist – Weltweite Rezession geht auch an hiesigen Instituten nicht spurlos vorüber.

Der Finanzplatz hat weitergearbeitet. Nicht im Normalbetrieb, sondern im Ausnahmezustand. Aber das hat relativ gut geklappt. Lockdown hieß zwar auch für die Finanzbranche, dass über 90 Prozent der Belegschaften der Finanzinstitute nicht mehr vom Büro aus arbeiteten, doch es herrschte keineswegs Stillstand, sagt Nicolas Mackel, Chef der Promotionsagentur Luxembourg for Finance (LFF).

Zur Überraschung sowohl der Arbeitnehmer wie der Arbeitgeber wie der Aufsichtsbehörden habe das sehr gut funktioniert, so Mackel ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Finanzaufsicht CSSF: "Die Banken haben gut funktioniert"
Die Banken hatten solide „Business continuity“-Pläne, vor allem aber war die Disziplin gut. Dank Telearbeit konnten sie ihr Geschäft weiterführen. Claude Marx, Chef der Finanzaufsicht CSSF,  über Corona-Krise, Konsolidierung und die nächste Herausforderung: Klimaschutz
Wi, Classement des banques -Cssf CEO Claude Marx. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort