Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Der Brexit ist eine Gefahr für Luxemburg“
Wirtschaft 5 Min. 16.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

„Der Brexit ist eine Gefahr für Luxemburg“

War von 1998 bis 2014 Chef der Deutschen Bank Luxembourg: Der aus dem Rheinland stammende Ernst Wilhelm Contzen.

„Der Brexit ist eine Gefahr für Luxemburg“

War von 1998 bis 2014 Chef der Deutschen Bank Luxembourg: Der aus dem Rheinland stammende Ernst Wilhelm Contzen.
Foto: Lex Kleren
Wirtschaft 5 Min. 16.09.2019
Exklusiv für Abonnenten

„Der Brexit ist eine Gefahr für Luxemburg“

Marco MENG
Marco MENG
Ernst Wilhelm „Bill“ Contzen (70), seit fünf Jahren in Rente, ist ein Freund von deutlichen Worten. Die findet er gegenüber Wahlversprechen in seiner neuen Heimat Luxemburg wie auch, wenn es um den ehemaligen Konzernvorstand der Deutschen Bank, seines einstigen Arbeitgebers, geht.

Bill Contzen, fahren Sie noch Motorrad? Sie sollen ein Harley-Fan sein… 

Die letzte Tour ist schon ein paar Monate her. Ich habe eine 1 200 „Electra Glide“ Baujahr ‘75. Harley Davidson ist ja ein Sinnbild von Stärke, Freiheit und Abenteuer, das hatte ich als Banker aber genug (schmunzelt...) Die Maschine wiegt mehr als siebeneinhalb Zentner, und man muss auch dem Alter Tribut zollen. Also: ich fahre doch seltener damit. Aber sie steht fahrfertig in der Garage. 

Wie sieht Ihr Leben heute aus? 

Ich bin fast fünf Jahre pensioniert und hatte bis vor kurzem noch einige Aufsichtsmandate ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die „Subprime“-Krise trifft Luxemburg
Die Finanzkrise und der Zusammenbruch der außerhalb von Fachrkreisen weitgehend unbekannten Bank namens Lehman Brothers hatte den Menschen ins Bewusstsein gebracht, dass in einer globalisierten Welt jeder persönlich davon betroffen ist, wenn Finanzinstitute kollabieren.
A man under an umbrella walks past the logo of the financial group Fortis NV near the entrance the company's headquarters in Brussels February 10, 2009. Fortis shareholders are due to meet on Wednesday in Brussels for a crucial vote over the break-up of the stricken group agreed last October -- involving the Netherlands' purchase of Fortis's Dutch activities, Belgium's purchase of the Belgian banking arm Fortis Bank, and BNP Paribas' acquisition of Belgian assets.  REUTERS/Thierry Roge   (BELGIUM)