Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Déjà-vu
Wirtschaft 2 Min. 09.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Déjà-vu

Kehrte dem Findel im Frühjahr 2018 den Rücken: der ehemalige lux-Airport-Geschäftsführer Johan Vanneste.

Déjà-vu

Kehrte dem Findel im Frühjahr 2018 den Rücken: der ehemalige lux-Airport-Geschäftsführer Johan Vanneste.
Foto: Chris Karaba
Wirtschaft 2 Min. 09.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Déjà-vu

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Vor rund einem halben Jahr wechselte der Belgier Johan Vanneste vom Findel zum Köln-Bonn-Airport, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Seine dortigen Ideen erinnern an seine Zeit in Luxemburg.

Johan Vanneste ist offenbar gut am Flughafen Köln-Bonn angekommen und schmiedet große Pläne, wie kürzlich in einem ausführlichen Interview mit der Boulevardzeitung „Express“ zu lesen war. Die Erwartungen an ihn dürften auch entsprechend sein.

Der neue Geschäftsführer des Flughafens Köln-Bonn ist in Luxemburg ein alter Bekannter. Bis zum Frühjahr 2018 war der Belgier Geschäftsführer der hiesigen Flughafenbetreibergesellschaft lux-Airport. Dann wechselte er an den Rhein.

Ein Headhunter hatte ihn angesprochen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neuer Flughafenchef steht fest
Der Verwaltungsrat der Flughafenbetreibergesellschaft lux-Airport hat am Freitag den bisherigen Chief Executive Officer Ad Interim, René Steinhaus, im Amt bestätigt.
17.4. Wi / ITV René Steinhaus , Direktor Luxairport / Findel,  Aerogare Foto.Guy Jallay
„Ich möchte mich bewähren“
Im März wurde bekannt, dass der bisherige CEO der Flughafengesellschaft lux-Airport, Johan Vanneste, zum Flughafen Köln-Bonn wechselt. René Steinhaus ist seit knapp einem Monat Interims-CEO am Findel.
17.4. Wi / ITV René Steinhaus , Direktor Luxairport / Findel,  Aerogare Foto.Guy Jallay
Der Findel-Chef macht den Abflug
Der Geschäftsführer der luxemburgischen Flughafenbetreibergesellschaft lux-Airport, Johan Vanneste, wird das Unternehmen verlassen und zum Flughafen Köln-Bonn wechseln.
Der Belgier Johan Vanneste führt die Flughafengesellschaft lux-Airport seit 2014.
Masterplan Findel: Ein neues Eingangstor für Luxemburg
Der Luxemburger Flughafen entwickelt sich rasant. Um dem Rechnung zu tragen, werden die Infrastrukturen um den Findel herum ausgebaut. Mehr Parkplätze, ein Hotel und Business-Center sind geplant - und ein Datacenter im unterirdischen Bahnhof.
Am Dienstag haben die Verantwortlichen offiziell den Masterplan zur Entwicklung des Findel-Areals vorgestellt.