Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Defizitäre Warenhäuser: 20 Karstadt-Filialen auf dem Prüfstand
Der Karstadt-Rettungsplan sieht laut einem Medienbericht vor, anhaltend verlustreiche Häuser zu schließen.

Defizitäre Warenhäuser: 20 Karstadt-Filialen auf dem Prüfstand

PATRIK STOLLARZ
Der Karstadt-Rettungsplan sieht laut einem Medienbericht vor, anhaltend verlustreiche Häuser zu schließen.
Wirtschaft 2 Min. 18.08.2014

Defizitäre Warenhäuser: 20 Karstadt-Filialen auf dem Prüfstand

Der Rettungsplan von Karstadt-Käufer René Benko enthält laut „Handelsblatt“ Häuserschließungen und den Umbau von attraktiven Standorten zu Einkaufszentren.

(dpa) - Nach dem Eigentümerwechsel bei Karstadt will die Führungsspitze der angeschlagenen Warenhauskette bei der Sanierung des Konzerns keine Zeit mehr verlieren. „Es gibt viel zu tun, wir werden die nächsten wichtigen Schritte einleiten“, sagte Aufsichtsratschef Stephan Fanderl dem „Handelsblatt“ (Montag). „Durch den neuen Eigentümer herrscht nun endlich Klarheit.“

Am Freitag war bekanntgegeben worden, dass der bisherige Eigentümer Nicolas Berggruen die 83 verbliebenen Karstadt-Warenhäuser und die restliche Beteiligung an den Premiumhäusern sowie an den 28 Sporthäusern für einen Euro an den österreichischen Investor René Benko verkauft ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.